Shooting vor der Interbride

WILVORST

"Interbride und Panorama sind sehr wichtig und etabliert." Dr. Karl-Wilhelm Vordemfelde (Bild: WILVORST)

Autor: Markus Oess

„Ende April 2017 haben wir unsere neue WILVORST-After-Six-Kollektion Frühjahr/Sommer 2018 in St. Peter-Ording an der Nordsee fotografiert“, teilen die Northeimer mit. Rechtzeitig vor der Interbride (27. bis 30. Mai in Düsseldorf). Es ist Saison für Anlassmode. „Hochzeitsliebe“ lautet denn auch das Motto des Fotoshootings, mit dem auf dem Sandstrand drei Tage lang die Outfits in Szene gesetzt wurden. Die Teile werden ab dem 15. Oktober auf der Fläche sein. 

„Wir haben in der Kirche geheiratet“, antwortet WILVORST-Geschäftsführer Dr. Karl-Wilhelm Vordemfelde auf die Frage, wo seine Frau und er sich das Jawort gegeben haben. „Aber wir hätten auch gern am Strand geheiratet“, fügt er schnell hinzu. „St. Peter-Ording haben wir gewählt, weil die Atmosphäre leicht und unbeschwert ist und im Trend liegt. After Six fotografieren wir immer an Open Air Locations, die Internationalität ausstrahlen, mal in Portugal, mal auf Mallorca, mal in Südafrika. Strand und Meer sind für Hochzeit immer gut.“ Die Kollektionen TZIACCO, atelier toríno und CORPUS LINE fotografieren die Northeimer im Studio. „Für PRESTIGE waren wir im Hyatt in Hamburg – sehr stylish und elegant“, berichtet Dr. Vordemfelde.

WILVORST ist in der Anlassmode der Taktgeber in der Republik. „Wir stellen auf der Interbride und Panorama aus. Beide Messen sind sehr wichtig und etabliert – für uns und unsere Kunden unverzichtbar. Insgesamt haben wir einen guten Mix gefunden und alle Marken deutlich differenziert.“ Die Kollektionen seien wieder sehr aktuell. „Schwerpunkte sind schlanke, kurze Formen mit neuen Abstichvarianten und neuen Stehkragenformen. Neben Unis und uninahen Dessinierungen spielen Jacquards eine wichtige Rolle. Materialien sind weich und fließend und haben einen angenehmen Semilüster. Blau und Grau in allen Variationen sind die wichtigsten Farben. Alle Stoffe werden individuell entwickelt.“