Shoppen in Los Angeles

Store-Szene

L. A. Man - so viel mehr als nur Hollywood (Bild: bixabay)

Autor: Thomas Henkelmann

Frischer Wind in der Downtown von Los Angeles. Und nicht nur da. Culver City, La Brea oder Venice – sie alle unterliegen einem harten Konkurrenzkampf und buhlen ständig um die Gunst der Einheimischen und der Touristen. Schnell wird ein heruntergekommenes Viertel zum neuen Hotspot. Erst kommen die Hipster, dann die Künstler und Galeristen, später – wie nicht anders zu erwarten – die Immobilienmakler. Sie alle mischen kräftig auf, wovon natürlich auch immer die Store-Szene profitiert. Fashion Today präsentiert die aktuell spannendsten Menswear-Adressen in der Stadt der Engel.

MAGASIN

Eine Top-Adresse für Stil und Modernität (Foto: Magasin)

Josh Peskowitz hat beruflich mehr als zwei Dekaden in der Bekleidungsbranche verbracht, arbeitete unter anderem für bloomingdale’s, bis er endlich neue Wege mit eigenem Concept Store für Männer ging. Eingebettet in einen größeren Gebäudekomplex (Platform Space) liegt sein Laden, der schlicht und ergreifend für moderne Eleganz und perfekten Stil steht. Und Peskowitz ist ein Allrounder, total kreativ, sprüht nur so vor Energie! Derzeit ist er ganz vernarrt in Kollaborationen mit anderen Brands, weshalb er immer wieder Teile exklusiv für seinen Store anfertigen lässt, so geschehen beispielsweise mit GOLDEN GOOSE oder LEVI’S. Auch eine Kollektion für Glenfiddich Wardrobe hat er bereits entworfen. MAGASIN führt Marken vom Feinsten, beispielsweise massimo alba, FEIT, Dries Van Noten, MISSONI, COMMON PROJECTS oder Salvatore Piccolo. Das Interieur selbst lebt von starken Kontrasten. Cleaner Beton trifft auf Vintage-Möbel und eine üppige Pflanzenpracht, die sich meist in vertikaler Anordnung offenbart, in sogenannten „Living Walls“. – 8810 Washington Blvd # 101, Los Angeles (Culver City), CA 900232, www.magasinthestore.com

Pocket Square Clothing

Pocket Square Clothing: Handwerkliche Meisterwerke (Foto: Pocket Square Clothing)

2011 wurde dieses interessante Accessoire-Brand von Rodolfo Ramirez und Andrew Cheung gegründet. Beide sind Quereinsteiger, teilen jedoch die Passion für außergewöhnliche Accessoires und gutes Styling. Mit frischen Ideen, großen Träumen und reichlich Improvisationstalent feierten sie im Fashion-Business ihr Debüt. Handgefertigte Fliegen, Halstücher sowie Einstecktücher von erlesener Qualität und ansprechendem Design machten den Anfang. Pocket Square Clothing baut seither ständig die Produktpalette aus und spricht mit den zahlreichen Designs den Urban Gentleman an. Hinter jeder Kollektion verbirgt sich eine andere Geschichte – dabei immer im Trend und trotzdem zeitlos. Auf das Prädikat „Made in USA“ ist man besonders stolz! Vieles kommt sogar direkt aus L. A., denn man lässt in einem der ältesten Handwerksbetriebe der Stadt unter Anwendung traditioneller Techniken herstellen. Auch wenn die Teile anschließend sehr aufwendig im Vintage Style verpackt werden, zeigt sich der Store hingegen extrem modern in knalligen Farben und lichtdurchflutetem Ambiente. – 205 W 7th St, Los Angeles, CA 90014, www.pocketsquareclothing.com

KINGSWELL

KINGSWELL: Das Beste vom Besten ist gerade gut genug (Foto: KINGSWELL)

1. A. und Skateboarding sind wohl kaum voneinander zu trennen. Im Viertel Los Feliz findet man deshalb dieses Shopping-Highlight der Szene, in der Street Culture regelrecht zelebriert wird. Gleichgesinnte treffen sich zum Gedankenaustausch, zum Chillen und natürlich zum Shoppen. Ganz dem Ursprung dieses Sports verschrieben, konzentriert sich KINGSWELL lediglich auf Brands, die aus Insiderkreisen stammen, bestenfalls von einem Skater geführt werden und stets extrem innovative Designs offerieren. Coole Lifestyle-Produkte, hippe Bekleidung und jede Menge Accessoires locken die Klientel in Scharen an. Der Store befindet sich übrigens an einem besonderen Ort, nämlich in Disneys allererstem Studio. 1923 legten Roy und Walt Disney dort den Grundstein für ihre einzigartige Karriere. Ein magischer Ort, der verpflichtet. Mit monatlich wechselnden Ausstellungen für Kunst oder Designobjekte wird stets für neuen Input und Gesprächsstoff gesorgt. – 4651 Kingswell Ave, Los Angeles, CA 90027, www.kingswell.tv

3sixteen

3sixteen: Hervorragende Qualität siegt immer (Foto: 3sixteen)

Downtown L. A. ist seit einigen Jahren wieder schwer angesagt. Kein Wunder also, dass nach und nach spannende Shops wie Pilze aus dem Boden sprießen. 3sixteen gehört definitiv dazu. Neben der kompletten Kollektion dieses Brands und Designs aus Kollaborationsprojekten sind außerdem Raritäten für daheim und diverse Vintage-Teile vorzufinden. Der Laden repräsentiert die Leidenschaft für schöne Dinge, sprich erlesene Denimware und derbe Boots, und will die Kundschaft in regelmäßigen Abständen inspirieren und zusammentrommeln. Einmal monatlich finden deshalb sogenannte „Coffee Times“ statt, die gleichzeitig auch eine Ausstellungseröffnung mit sich bringen. Staunen, Fachsimpeln und Relaxen stehen dann obligatorisch auf dem Programm. Raffiniert, denn auf diese Weise bleibt man länger im Gedächtnis der Besucher und kommt in gelassener Atmosphäre mit Kunden ins Gespräch, um so ganz nebenbei über Neues im Store zu informieren. – 941 E 2nd St, Los Angeles, CA 90012, www.3sixteen.com

Self Edge

Self Edge: Unerwartete Begegnungen bringen Dinge ins Rollen (Foto: Self Edge)

Kiya und Demitra Babzani teilen die Passion für hochwertige Denims. Auf einer ihrer vielen Reisen kamen sie vielleicht nicht ganz zufällig mit Japanern in Kontakt, die auf traditionelle Weise mittels uralter Webstühle High-End-Denims herstellen. Sofort sprang der Funke über und seither lassen sie daraus ihre eigene Jeans-Kollektion fertigen, die darüber hinaus mittlerweile von T-Shirts, Hoodies, Hemden und einer kleinen Schmucklinie flankiert wird. Zur Sortimentsergänzung wurden weitere Premium-Brands aus aller Welt gesucht. Sie alle bilden nun ein exklusives Portfolio an Menswear-Brands, die für höchste Qualität, traditionelles Handwerk und außergewöhnliches Design stehen und in all den genannten Punkten keinerlei Kompromisse machen. Der ständige Kontakt zu Designern und Produzenten der jeweiligen Marken garantiert bis dato ein extrem hohes Niveau. Für vieles im Sortiment hat Self Edge sogar exklusives Verkaufsrecht in den USA – mit ein Grund, weshalb der Store zu einer der besten Adressen in L. A. wurde, wenn es um Denims und Männermode geht. Ein gut geschultes Team stellt sicher, dass die anspruchsvolle Klientel über alle Besonderheiten der jeweiligen Produkte aufgeklärt werden kann. – 144 N La Brea Ave, Los Angeles, CA 90036, www.selfedge.com

MISSION WORKSHOP

Mission Workshop: Sich jeder Herausforderung stellen (Foto: Mission Workshop)

Eine Adresse, genau richtig für Leute, die hochwertige Outdoor-Bekleidung schätzen. Die aus San Francisco stammende Marke bietet wetterresistente Produkte, egal, ob Funktionsjacken, Rucksäcke, Messenger Bags oder Laptop-Taschen – alles in ultraleichten Qualitäten und nahezu wasserdicht. MISSION WORKSHOP hat in den USA schon viele Kunden überzeugen können und rasch eine große Fangemeinde herangezüchtet, die kontinuierlich wächst. Die Überraschung: Das Interieur des Stores wurde bewusst minimalistisch gehalten, um sich stark von der Konkurrenz im Outdoor-Markt abzugrenzen. Und, wichtiger noch: um den Fokus ganz auf die einzelnen Artikel der Kollektion zu richten. Wenige Stangen an den Wänden, großflächige Podeste sowie perfektes Lichtdesign reichen für die Inszenierung aus und erzielen spielerisch eine fast schon museal anmutende Stimmung im Flagship Store. – 1318 E 7th St #114, Los Angeles, CA 90021, www.missionworkshop.com

TANNER GOODS

Tanner Goods: Mit Know-how und Vintage-Charme überzeugen (Foto: Tanner Goods)

Downtown ist momentan hip! Den spannenden Wandel dieses Bezirks von L. A. haben natürlich auch die Manager bei TANNER GOODS registriert und möchten nun ebenfalls von den positiven Vibes des bislang eher schnöden Büro- und Verwaltungsviertels der Pazifik-Metropole profitieren. Ganz in der Nähe des neuen Ace Hotels hat TANNER GOODS deshalb Wurzeln geschlagen. Nicht nur die ganze Bandbreite der Accessoires dieses Brands kann hier bestaunt werden, nein, auch die Menswear-Linie „The Woodlands“ bereichert diesen Store, der auf großartige Weise unter Beweis stellt, wie beide Marken sich perfekt ergänzen. Das „Eintauchen in die gute alte Zeit“ wurde zum Konzept für das Ambiente erklärt. Alles wirkt leicht rustikal, symbolisiert so das traditionelle Handwerk der USA und verströmt gleichzeitig den Industrie-Charme der 30er- und 40er-Jahre des 20. Jahrhunderts. Insbesondere der zentral positionierte Tisch lenkt geschickt die Aufmerksamkeit auf die vielen Kleinteile von TANNER GOODS wie Portemonnaies, Gürtel oder Schlüsseletuis. Eine Reihe von Lifestyle-Produkten sowie ausgewählten Büchern und Zeitschriften setzt zusätzlich wichtige Akzente. – 860 S Broadway, Los Angeles, CA 90014, www.tannergoods.com

BANKER SUPPLY

Banker Supply: Passion für Räder und das ganze Drumherum (Foto: Banker Supply)

Der Echo Park ist nur wenige Minuten von diesem Lifestyle-Store entfernt, der alles rund um das Radfahren anbietet. Neben den besten und begehrtesten Fahrradmarken konzentriert man sich hier noch auf hippe Männerbekleidung und sehr innovative Accessoires für den sportlich aktiven Mann. Da der Kult um coole Räder und den daraus resultierenden Lifestyle nicht abflachen will, beschert er diesem Laden volle Kassen und Budgets für Experimente. Weil im Store die Passion für dieses Metier schier unmessbar groß ist, musste ein adäquater Rahmen her. BANKER SUPPLY gleicht deswegen mehr einer Galerie denn einem Fahrradladen. Sämtliche Neuerscheinungen und Raritäten werden allzeit mit Würde und Fantasie zur Schau gestellt. Weiße Wände, total clean, ein Raumteiler und selbstverständlich eine fetzige Fenstergestaltung, die auch den schläfrigsten Passanten wachrüttelt und neugierig macht, beherrschen die Szenerie. Und noch etwas: Die stylishen Accessoires taugen nicht nur für eine Radtour, auch im Büro oder anderswo ziehen sie garantiert alle Blicke auf sich. – 1571 Sunset Blvd, Los Angeles, CA 90026, www.bankerbicycle.com

OVO

OVO: Nichts lenkt vom Wesentlichen ab (Foto: OVO)

Los Angeles ist groß, ja, nahezu unüberschaubar. Wer schon dort war, wird das bestätigen, ebenso die Tatsache, dass es die Fashion-Meute schnell mal wieder in ein ganz neues In-Viertel zieht. La Brea belegt diesbezüglich gerade Platz eins und OVO ist dort ein absoluter Hotspot. Die drei Lettern stehen für „October’s Very Own“. Dahinter verbirgt sich kein Geringerer als der Rapper Drake, der nun nach den Sternen greift und sich peu à peu auch als Designer einen Namen machen will. Sweater, Sweat Pants, Snapbacks, Tücher, Button-down-Hemden und vieles mehr gehen jede Saison in brandaktuellem Design an den Start. Sie alle tragen gut sichtbar das Logo in Form einer stilisierten Eule. Drake ließ seinen L. A. Store übrigens als Open-Concept-Design umsetzen, will heißen, ein hohes Maß an Flexibilität durch modulare Warenträger ist jederzeit gegeben. So kann der puristisch erscheinende Raum blitzschnell auf die jeweilige Saison sowie gewisse Kollektionsinhalte abgestimmt beziehungsweise umgestaltet werden. Genügend Platz für Events bietet er sowieso. – 130 N La Brea Ave, Los Angeles, CA 90036, www.octobersveryown.com

ALCHEMY WORKS

Alchemy Works: Aktueller Zeitgeist zum Anfassen (Foto: Alchemy Works)

Verkaufsfläche, Galerie oder Raum für spezielle Events? Raan Parton und seine Frau Lindsay sind zwar für diese Shopping-Sensation in der Stadt der Engel verantwortlich, wollen sich hier aber nicht so recht festlegen. Sie selbst bezeichnen ihr Projekt gern als „a living Tumblr“. Und tatsächlich, ebenso wie in den perfekt gestalteten digitalen Welten wird in diesen Räumlichkeiten alles sehr geschmackvoll und stilsicher in Szene gesetzt – ganz nah am Puls der Zeit! ALCHEMY WORKS reflektiert die Vision des Power-Ehepaares von zeitgenössischem Design. Beide schwören auf ihre magische Mischung aus Alt und Neu. Logisch, dass dafür als Standort nur eine schöne, hohe Halle im Art District von Los Angeles infrage kam. Grooming-Artikel, Herrenkosmetik, edle Haushaltswaren, flippige Dekorationsobjekte, Geschenkideen und seltene Vintage Pieces sind ebenfalls mit von der Partie. Ein Besuch lohnt immer! – 826 E 3rd St, Los Angeles, CA 90013, www.alchemyworks.us

BUCK MASON

Buck Mason: Das, was Männer wirklich gerne tragen (Foto: Buck Mason)

„Keep it simple and keep it quality“ – so das Motto von Erik Schnakenberg und Sasha Koehn, Gründer des Menswear-Brands BUCK MASON. Ihre Casual-Kollektion besteht aus T-Shirts, Henleys, Oxford-Hemden, Chinos, Denims, Sweatshirts und noch mehr. Genau die Basics, die in keiner Männergarderobe fehlen sollten. Beide Inhaber waren Anfang dreißig, als sie ihre alten Jobs leid wurden und es Zeit für einen Wandel war. Sie hatten zwar keine Designerausbildung, dafür aber viele Ideen für pfiffige Detaillösungen und jede Menge Unternehmergeist im Gepäck. Trends interessieren sie nicht sonderlich – die machen das Styling für die meisten Männer nur zur Tortur. Stattdessen konzentrieren sie sich lieber auf das, was sie kennen und lieben und auch ihre Kunden gerne tragen. Bequeme Klassiker müssen nicht automatisch mit Langeweile gleichgesetzt werden, das beweisen ihre detailverliebten Produkte. Ihr Store in Venice verfolgt konsequent diese Haltung. Weiß getünchte Holzverkleidung, bequeme Möbel, wenige Requisiten und schon ist die relaxte Atmosphäre eines kalifornischen Strandhauses oder einer Fischerhütte perfekt. Und natürlich coole Vibes! Die bringt ein alter Schulbus, der als mobiler Shop umgebaut wurde und auf den Straßen unterwegs ist. – 1638 Abbot Kinney Blvd, Los Angeles, CA 90291, www.buckmason.com

GENERAL QUARTERS

General Quarters: Nichts ist unmöglich! (Foto: General Quarters)

Blair Lucio hat das geschafft, was nicht vielen gelingt. Er kreierte einen Store, in dem sich Männer total wohlfühlen, gerne länger aufhalten und sogar beraten lassen. Für gewöhnlich hassen sie ja Shopping-Touren, endloses Anprobieren, aufdringliches Verkaufspersonal und dergleichen. Nicht so bei GENERAL QUARTERS. Schon das Interieur versprüht reichlich Abenteuer-Feeling. Alles wurde stark in Anlehnung an das „Southern California Heritage“ umgesetzt, welches viele als Rahmen eines idealen Lebensstils ansehen oder heimlich bewundern. Klar, dass Marken wie ROGUE TERRITORY, RED WING, FILSON, TELLASON hier nicht fehlen dürfen. Fast alle Artikel der Segmente Bekleidung und Accessoires stammen aus Los Angeles und Umgebung. Lucio hat lange Jahre im Verkauf gearbeitet und gelitten. Den Schritt in die Selbstständigkeit bereut er aber bis heute nicht. Mit GENERAL QUARTERS kann er nun selbst die Rahmenbedingungen für sein berufliches Umfeld gestalten und ständig optimieren. Jüngster Neuzugang im Store: ein Barbershop im Fifties-Style ganz hinten im Fond. – 153 South La Brea, Los Angeles, CA 90036, www.generalquartersstore.com

APOLIS: Common Gallery

Apolis: Common Gallery: Das Besondere muss erklärt werden (Foto: Apolis: Common Gallery)

Nachhaltigkeit, Fair Trade und unzählige Raritäten sind hier Kult. Doch keine Angst, handgestrickte Sweater, handwerklich hergestellte Ledersandalen oder Gürtel und Taschen sollten keinesfalls vorschnell abgewertet und in die Öko-Schublade gesteckt werden. Im Gegenteil! APOLIS hat nur Artisanales mit Pfiff aus der ganzen Welt im Visier. Dinge, die sonst nie die Chance erhalten, von einem größeren Publikum wahrgenommen zu werden, es aber wirklich verdient haben. Mit diesem Ansinnen ist man inzwischen auf Erfolgskurs, auch wenn es mühevoller ist, denn vieles muss genau erklärt werden. Spezielle Events helfen, um Kunden beispielsweise außergewöhnliche Herstellungsverfahren oder seltene Materialien näherzubringen und sie außerdem für Produkte zu sensibilisieren, die fernab des Mainstreams und flächendeckend forcierter Trends rangieren. Mit einfallsreichen Displays werden hier die Philosophien der einzelnen Brands vorgestellt. – 826 E 3rd St, Los Angeles, CA 90013, www.apolisglobal.com