FASHION SQUARE kommt mit virtuellen Showrooms

FASHIONSQUARE
Bild: Logo FASHION SQUARE

360°Gang durch die Kollektionen

Das FASHION SQUARE International, Düsseldorf, will die gesamte Kette vom Hersteller über den Handel bis zum Konsumenten schließen und allen zeitnah die Entwicklung des Marktes zeigen. Wie die Düsseldorfer mitteilen soll das durch die Erstellung eines 360° Showroom-Video (VR Virtual Reality) geschehen. Bei der Buchung des Firmenprofils auf der von FASHION SQUARE International jüngst entwickelten digitalen Plattform THE SCOUT werde das Video integriert. FASHION SQUARE International erstellt diese Videos selbst und nach Absprache mit dem Aussteller.

Dem Handel werde damit die Möglichkeit geboten, die Showrooms virtuell besuchen zu können. Im Vorfeld einer Orderrunde erhielten die Einkäufer so einen guten Überblick über die Kollektionen. Das virtuelle Erlebnis, sich direkt im Showroom zu befinden, soll ein Download auf das Smartphone und die Betrachtung mit einer VR-Brille ermöglichen. Auf dem Computer-Bildschirm aufgerufen erscheint das Video in 360° Aufnahme und mit dem Mauszeiger kann man durch den Showroom „spazieren“.  Nach einer Testphase wurden erste 360° VR Videos in das „Profil“ von Unternehmen eingestellt (ACO ModeagenturModeagentur Lilo Basedow).  Außerdem wurde für die Konsumenten eine Plattform (www.consumer-scout.de) entwickelt, auf der Websites von 450 Designern/Manufacturern/Agenten mit den aktuellen Angeboten zu sehen sind.