Fratelli Rossetti – The art of shoemaking

Firmenporträt

La Famiglia: Luca, Diego und Dario Rossetti_Fratelli Rossetti (Bild: Fratelli Rossetti)

Autor: Angela Cavalca

Hinter der exklusiven Schuhmarke Fratelli Rossetti steht ein traditionsreiches und innovatives italienisches Familienunternehmen, das erfolgreich in der zweiten Generation weitergeführt wird.

Die Geschichte der Marke Fratelli Rossetti nimmt 1953 mit Renzo Rossetti ihren Anfang. Der aus der Region Veneto stammende Unternehmensgründer zog nach Parabiago, eines der weltberühmtesten Schuhgebiete Italiens in der Nähe von Mailand, wo er seine Aktivitäten startete. Zunächst produzierte er Sportschuhe, entschloss sich später jedoch aus marktstrategischen Gründen zur Herstellung von eleganten Lederschuhen. Neu für Herrenschuhmodelle waren die Verwendung von Verarbeitungen, die aus der Sportschuhproduktion kamen, sowie der Einsatz von Goodyear-Maschinen, die einige handgenähte Ausführungen ersetzten. So begann eine neue Ära, die die Rossetti-Schuhe von anderen Fußbekleidungen aus dieser Zeit unterschied.

In den 1960er-Jahren experimentierte Rossetti mit neuen Formen, Materialien und Färbungen. So entstanden Mokassins und Stiefeletten mit besonderen Details, die von den traditionellen Linien abwichen. Die Marke fand besondere Resonanz auf dem italienischen und amerikanischen Markt. Es entstanden auch Partnerschaften mit großen Namen aus der Mode wie Armani, Valentino, Mila Schön und Pierre Cardin und in den 1970er-Jahren wurden die ersten eigenen Geschäfte in den schönsten Straßen von Städten wie Venedig, Mailand, New York, Paris und London eröffnet.

Heute wird das Unternehmen von Renzos drei Söhnen geführt. Diego, der als Erster von ihnen in das Familienunternehmen einstieg und den Vertrieb im Ausland und die Retailentwicklung betreute, ist der Präsident. Dario beschäftigt sich mit dem Image und der Produktion und Luca, der Geschäftsführer des Unternehmens, ist für die Marketingaktivitäten und Kollektionsentwicklung verantwortlich.

Danach gefragt, welche Kraft ein Familienunternehmen wie Fratelli Rossetti heute antreibt, antwortet Präsident Diego Rossetti: „Genau das. Die Bedeutung eines Familienunternehmens liegt auch in dem Wort ‚Fratelli‘ in unserem Namen. Nach unserem Vater habe ich mit meinen Brüdern Dario und Luca in der Folgegeneration die Leitung des Betriebes aufgenommen. Wir wollten immer unabhängig bleiben und obwohl über die Jahre viele Kaufangebote kamen, haben wir es vorgezogen, die Familie am Steuer zu lassen.“

Jede Saison werden neue Kollektionen entwickelt und Schuh-Ikonen wie die Modelle Brera, Yacht und Magenta sind der rote Faden einer zeitlosen handwerklichen Tradition, die immer wieder neu interpretiert wird. Die letzte Kollektion Herbst/Winter 2017/18 ist inspiriert von dem Swing und der eleganten Atmosphäre der 1940er-Jahre. Die Klassiker werden modern durch eine ausführliche Materialrecherche und überarbeitete Formen interpretiert. Ein weiteres Element ist die Ebenholzfarbe. Die Schuhe werden mit den speziellen Toledo- und Liverpool-Verarbeitungen handgefertigt. Während bei der ersten Methode die Farbe auf das unvollendete Leder aufgebracht wird, um einen glänzenden Aspekt zu vermitteln, wird bei der zweiten Methode die Farbe vom Leder entfernt und dann erneut appliziert, um besondere Schattierungen zu erzielen.

Die Kollektionen werden weltweit vertrieben. Diego sagt dazu: „Italien ist sicherlich unser erster Absatzmarkt, hier verbuchen wir 50 Prozent unseres Umsatzes. Wichtig ist dann der Online-Shop, der sich stark entwickelt und 2016 den Umsatz um 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert hat. Die Marke wird in Europa geschätzt, besonders in Frankreich, Belgien und Deutschland. In New York betreiben wir einen eigenen Laden in der Madison Avenue. Wichtig sind für uns der russische Markt und zusehends auch der Nahe Osten.“ In den letzten Jahren wurden neue Ladenkonzepte in der Pariser Rue Saint-Honoré und in der Mailänder Via Montenapoleone vom französischen Architekten François Muracciole entwickelt. Darüber hinaus werden in dem Geschäft in Mailand Special Events für die Kundschaft veranstaltet, wo sie erstklassige Künstler, Handwerker und Talente treffen und kennenlernen kann. In ausgewählten Boutiquen in Mailand, Rom, Paris und Brüssel werden auch Maßanfertigungen angeboten. Die Schuhe werden innerhalb von 15 Tagen gefertigt.