Winterlicher Dreiklang für den Christmas-Connaisseur

Gehört – gekauft

Artistische Ausnahmen für den anspruchsvollen Christmas-Connaisseur (©pixabay)
Autor: Christoph Anders

Fernab der süßglockenklingenden allgemeinen Adventsseligkeit entdeckt der wahre Sucher und Sammler in der Fülle der alljährlichen Festtonträger-Schwemme immer wieder besonders wertvolle Winterwerke, die auch den gehobenen Musikgeschmack zu erfreuen wissen. Auch 2018 finden sich solche artistischen Ausnahmen, die wir dem anspruchsvollen Christmas-Connaisseur getrost ans festlich gestimmte Herz legen wollen.

Eric Clapton – Happy Xmas

2-LP/CD/ltd. CD. Man ist nie zu alt beziehungsweise es ist nie zu früh für ein gutes Weihnachtsweisen-Album, drum gibts jetzt auch den bluesdurchwirkten Slowhand-Segen zum Fest. In der goldenen Mitte zwischen erfüllten Erwartungen und lässig kredenzter Überraschung glänzt der Altmeister mit einer wohlgewählt-erlesenen Song-Kollektion aus Traditionals, Standards, Klassikern und Climie/Clapton-Originalen, in beeindruckender Band-Besetzung (unter anderem mit am weihnachtlichen Werk: Nathan East, Jim Keltner, Walt Richmond, Doyle Bramhall II, Sharon White, Melia & Sophie Clapton) in die nie zu feierliche Form gegossen. Mal hauchnah am Original, mal meilenweit davon entfernt (bis hin zu einer weltmusikalisch elektropulsierenden Jingle-Bells-Fassung), verleiht der ehrwürdige Entertainer beispielsweise White Christmas, Away In A Manger, Everyday Will Be Like A Holiday, Christmas Tears, Christmas In My Hometown, Sentimental Moments, Lonesome Christmas, Silent Night und Have Yourself A Merry Little Christmas seine ganz eigene, einzigartige, gelassen-reife Note, lässt seine dezent rauchige Stimme das Herz wärmen, während seine Gitarre ihre unverkennbaren Bahnen zieht. Und auch wenn der Blues in seiner Reinform nur selten in den feierlichen Vordergrund tritt, so sind seine Vor-, Neben- und Unterarten vom chorgesegneten Gospel über orgelbegleißten Roots Rock und urbanen Chicago Blues bis hin zum akkordeonunterwanderten Swamp durchweg zu spüren. Festtagstonträger für den wahren Wuzel-Feinschmecker.
CD/LP im Glitter Shop kaufen 

Whitehorse– A Whitehorse Winter Classic

Mein ganz persönlicher Festtagsfavorit in der an interessanten Neuheiten nicht armen 2018er-Jahresendsaison: ein Neun-Song-Winterwunderwerk dieses begnadeten Singer-Songwriter/Roots-Rock-Paares, das schon seit Jahren mal solo, mal im Duett für klingende Kenner-Ohren sorgt. Melissa McClelland und Luke Doucet zählen im jeweiligen Alleingang schon zu den herausragenden Songschmieden Kanadas, im trauten Whitehorse-Paarflug aber verstehen sie es aufs Beste, ihre gemeinsamen Talente zu vereinen. Begleitet von kleiner, feiner Band aus bewährten Americana-Artisten und einem dezent eingesetzten Streichquartett, tauchen sie mit uns in ihre ganz persönliche, sonnendurchstrahlte Winterlandschaft ein, die vorwiegend mit Whitehorse-Originalsongs ausgestattet ist. Nur zweimal begeben sie sich höchst gekonnt auf Fremdgut-Feld, indem sie den Klassiker Blue Christmas warmherzig wiegend mit tiefem Gefühl füllen und die 2.000 Miles der Pretenders low-like aufs Köstlichste entschleunigen, ansonsten glänzt das festliche Werk allein durch die ungemein ohrgängigen McClelland/Doucet-Delikatessen, die bei aller nicht zuletzt durch Melissa bewirkte augen- und ohrenscheinliche Lieblichkeit durchaus auch deftig in Roots Rock (‘n’-Roll)-Gefilde abschweifen und neben balladesker Breitwand auch silbrig-gleißend den petty-prächtigen, hymnisch-herrlichen Heartland Highway entlanggleiten. Dazwischen gibt es gitarrengeprägte The-La’s-Verneigungen, sanfteste Streicher-Versuchungen, betörenden Jingle-Jangle-Bangles-Pop, zurückgelehnt-lässige Pretenders-Pracht und harmonieverliebte Beatles- und Byrds-Anklänge. Bei allen möglichen Vergleichen aber sind es die beiden auch stimmlich eingängig prägenden Protagonisten, die diesen Weihnachtstonträger auch weit über das Jahresende hinaus wirken lassen.
CD/LP im Glitter Shop kaufen 

William Shatner – Shatner Claus: The Christmas Album

Seine ebenso gefühlvollen wie melodielosen Interpretationen wohlgewählten Fremdliedguts sind Legende, selbst der große Ben Folds war sich nicht zu schade, mit Captain Kirk ein komplettes Album einzuspielen, und jetzt erfüllt sich (und irgendwie auch uns) Chief Shatner einen weihnachtlichen Wunschtraum: Mit einer nahezu himmlischen Begleiterschar (mit dabei: Henry Rollins, Brad Paisley, Joe Louis Walker, Todd Rundgren, Rick Wakeman, Ian Anderson, Billy Gibbons, Judy Collins und Iggy Pop. In echt jetzt.) macht er sich jahresendzeitliche Klassiker wie Jingle Bells, Blue Christmas, Little Drummer Boy, Winter Wonderland, O Come, O Come Emanuel, Silver Bells, Silent Night, White Christmas und Feliz Navidad zu eigen. Happy Kirkmas, Shatner Claus!
CD/LP im Glitter Shop kaufen