Neonyt Thinkathon: Nachhaltige Projektentwickler

©Neonyt

07.03.2019

Kreislaufwirtschaft, Experience Retail und Industrie 4.0

Gut 40 internationale Experten haben sich während des Thinkathon mit den Aufgabenstellungen von Bikini Berlin, Otto Group und TCBL beschäftigt, teilt der Veranstalter mit. Im Rahmen des Workshop-Formats, das von der Messe Frankfurt im Kontext der Fachmesse Neonyt veranstaltet wurde, erarbeiteten sechs multidisziplinäre Teams Businessstrategien und Konzepte zu den Themen Kreislaufwirtschaft, Experience Retail und Industrie 4.0.

Und so geht es: Sogenannte Challenge-Hosts, diesmal Bikini Berlin, die Otto Group und das EU Projekt TCBL (Textile and Clothing Business Labs), formulierten eine Fragestellung zu einem Themengebiet, die von zwei internationalen Teams bearbeitet wurden. In Challenge #1 – The Circular Experience – fragte die Otto Group, wie das Konzept der Kreislaufwirtschaft für ihre Kunden zugänglicher, ansprechender und greifbarer zu machen sei. Entwickelt wurden ein Mitgliederprogramm (Blue Loop Customer Journey), das Kunden beim Kauf nachhaltiger Produkte mit Punkten belohnt. Das zweite Konzept „Otto Circular System“ umfasst eine Community-Plattform, die Kunden kreislaufrelevante Services von Recycling über Upcycling bis hin zu Stylingtipps bietet.

Challenge Host #2 Bikini Berlin fragte unter dem Titel „The Future of Retail – for Good“, wie Einkaufszentren in einem Zeitalter, in dem Nachhaltigkeit zum Schlüsselfaktor wird, das Einkaufserlebnis so verändern, dass Kunden eingebunden und aktiviert werden können. „Step into Sustainability“ heißt der erste Lösungsansatz: geführte Touren durch die Shopping Mall entlang einer Reihe interaktiver Displays und Installationen zum Thema Nachhaltigkeit. Die „Bikini Fashion Clinic“ ist eine Art Mode-Klinik, die die Lebensdauer Kleidungsstücke durch gezielte Eingriffe wie Reparaturen verlängert oder gebrauchte Stücken Recycling oder Upcycling zuführt.

Challenge #3 „Sustainable Short Runs“ und Host TCBL suchten nach Ansätzen für eine Kartierung europäischer Fertigungskapazitäten für nachhaltiges Nearshoring, Kleinserienfertigung und kurze Lieferzeiten. Die „Short Runs Toolbox“ ist eine Online-Plattform mit weiterführenden Informationen, Services und Werkzeugen, die Kleinserien Made in Europe erleichtern soll. Das sechste Expertenteam erarbeitete das Konzept einer „Shortruns Agency“, die europäische Designer und Produzenten zusammenbringen, Kapazitäten abstimmen und Prozesse verschlanken soll.