Shoppen in Tel Aviv

Storeszene

©pixabay

Autor: Thomas Henkelmann
Tel Aviv ist ein Traum. Insbesondere das Künstlerviertel Neve Tzedek lockt mit unabhängigen Läden, Cafés, Galerien (GORDON GALLERY sowie MAGASIN III) und einem spannenden Nightlife.

HAVIE MNFCT

101 percent handmade goods ©HAVIE MNFCT

Das Buchstaben-Kürzel „MNFCT“ im Logo lässt es schon vermuten: Hier handelt es sich um einen Laden, in dem das Artisanale eine große Bedeutung hat. „101 percent handmade goods with enthusiasm in every stitch“ – lautet bei HAVIE das Credo. „Unsere Designs sind in gewisser Weise zeitlos, haben aber dennoch stets eine originelle, unverwechselbare Note. Wir folgen unserer Passion und nicht etwa irgendwelchen kurz aufflackernden Trends“, erläutern die Brüder und Geschäftspartner Archie und Denis Ryabko ihre Philosophie. Der Laden ist ihr kreatives Labor und Werkstatt in einem. Hier wird skizziert, besprochen und später realisiert. Der Clou: Die ungewöhnlichen Umhängetaschen, Rucksäcke oder Weekender werden aus alten Armeeuniformen und -zelten hergestellt. Auch Hosen und Kimonos zählen zum Repertoire. Die Einrichtung spiegelt die Begeisterung für traditionelles Handwerk perfekt wider. Möbel aus Holz oder Stahl, alte Werkbänke, ausrangierte Military-Utensilien et cetera wurden hier optimal in Szene gesetzt. Teils dienen sie nur zur Dekoration, erfüllen aber manchmal tatsächlich einen praktischen Zweck, denn sie sind im täglichen Gebrauch der Werkstatt.
HAVIE MNFCT, Poriya St 3, Tel Aviv-Jaffa, Israel, www.havie-mnfct.com

Doron Ashkenazi

Hochkarätiges aus Meisterhand ©Doron Ashkenazi

Dreiteiliger Anzug oder doch lieber ein fetziges Outfit für den Besuch einer angesagten Bar in Tel Aviv? Wer Lust hat, sich ein Einzelteil oder gar ein komplettes Outfit auf den Leib schneidern zu lassen, der sollte am besten bei Doron Ashkenazi einen Termin vereinbaren. In sehr eklektischem Ambiente – Verkaufsraum und Atelier sind quasi eine Einheit – kann man sich typgerecht beraten lassen. Der israelische Star-Designer bietet seit zwei Dekaden perfekte Schneiderkunst – Urban Tailoring, wie er es selbst nennt. Die stilistische Bandbreite reicht dabei vom eleganten Businessanzug über Mode für festliche Angelegenheiten bis hin zur Casual Wear. Am liebsten mixt er norditalienische Klassik mit mediterraner Kultur. Im Bereich der Freizeitmode kommen sogar Streetwear-Elemente und humorvolle Prints zum Einsatz. Kleine Stilbrüche hier und dort sorgen schließlich immer für frische Kicks. Ashkenazi versteht es vortrefflich, Gegensätzliches in eine stilvolle Balance zu bringen. Seine Designs spiegeln nicht nur den Zeitgeist wider, sie stehen immer auch für die magische Verquickung von Tradition und Moderne.
Doron Ashkenazi, Dizengoff St 187, Tel Aviv-Jaffa, Israel, www.doronashkenazi.com

NUMÉRO 13

Passion für Fashion auf jedem Quadratmeter ©Numero 13

Am Ende des Rothschild Boulevards beginnt der pittoreske Stadtteil Neve Tzedek mit vielen kleinen Galerien, Cafés und Läden. Auch dieser spannende Concept Store mit faszinierender Warenwelt gehört dazu. Die Auswahl an Mode für Damen, Herren und Kids ist riesig. Elise Schnaiderman zieht hinter den Kulissen die Fäden und das schon seit der Gründung im Jahre 2014. Neben der Fashion gibt sie dem modischen Beiwerk viel Raum im Store. Sonnenbrillen, Taschen, Schmuck und dergleichen sind neben Home Design und Geschenkartikeln vorzufinden. Wichtig: Bei der Marken- und Produktauswahl hat sie immer nur eines im Blick: Teile müssen das gewisse Etwas haben. All das ist Leidenschaft und Selbsterhaltungstrieb zugleich, es erfordert natürlich eine intensive Recherche auf wichtigen internationalen Messen und stellt sicher, dass NUMÉRO 13 als wichtige Anlaufstelle der Fashionszene wahrgenommen wird. Weil Schnaiderman ein großes Herz für den kreativen Nachwuchs hat, hält sie permanent Ausschau nach neuen Talenten, um deren Brands eine Plattform zu bieten. Das extravagante Store-Interieur auf insgesamt 250 Quadratmetern stammt übrigens vom ortsansässigen Designbüro Revital Indik und lohnt allein schon einen Besuch.
NUMÉRO 13, Shakazi St 13, Tel Aviv-Jaffa, Israel, www.numero13tlv.com

VERNER

Avantgarde für anspruchsvolle Kunden ©VERNER

Dieses Shopping-Highlight verdient das Prädikat „besonders wertvoll“. Warum? VERNER ist eine echte Institution in puncto Fashion und Style und das schon seit der Gründung im Jahre 2009. Hier lockt garantiert die beste Auswahl an Premium-Marken in der ganzen Stadt. Acne Studios, JW ANDERSON, SEVEN TIMES SEVEN, GANNI und Maison Margiela führen das Portfolio an. Bei einer Tour durch den Laden lassen sich zudem außergewöhnliche Accessoires entdecken. Bei einer derart hochkarätigen Auswahl an Avantgardemode darf das Ambiente natürlich nicht zurückstehen. Vor allem seine elegante und streng puristische Anmutung sorgt spontan für Begeisterung. Um dem ganzen Gefüge einen unverwechselbaren Touch zu geben, wurden stark kontrastierende Farben und Materialien ausgewählt. Das Open-Concept-Design liefert zusätzlich ein hohes Maß an Flexibilität mittels modularer Warenträger. So kann dem Menswear-Laden in jeder Saison ein leicht überarbeiteter Look verpasst werden. Last but not least: Es ist auch dem kompetenten Personal zu verdanken, dass der Besuch bei VERNER lange positiv in Erinnerung bleiben wird.
VERNER, Einstein St 40, Tel Aviv-Jaffa, Israel, www.verner.co.il