„Modetrends auf jeden Fall“

Der normale Mann

Tim Großer. Ein ganz normaler Mann.

Autorin: Nina Peter

Künstler, Kioskbesitzer, IT-Freak, Hausmann oder Beamter? In unserer neuen FT Rubrik portraitieren wir authentische Männertypen mit Ecken und Kanten und einem ganz eigenen Stil. Tim Großer ist 35 Jahre alt, Betriebswirt und lebt in Aachen. Seine Leidenschaften? Kaffee trinken, Design, vor allem Interior und alles, was dazu gehört.

FT: Hallo Tim.
Tim: „Grüß Dich.“

Baggy oder skinny?
„Skinny.“

Trends interessieren mich…
„…durchaus. Modetrends auf jeden Fall. Aber selektiv. Eher allgemeine Trendströmungen als spezifische Details.“

Zieh mal Schuhe aus. Schwarze Socken. Ist das ein Statement?
„Nicht unbedingt. Schwarze Socken oder weiße Tennissocken. Ich hab auch Burlington Socken, kommt auf den Bock-Faktor und den Anlass an.“

Rein stilistisch…Jay Z, oder Pete Doherty?
Pete Doherty. Ich trage keine Baggy-Jeans und keine Jordans.“

Dauerbrenner-Marken in Deinem Kleiderschrank?
„Keine. Ich bin relativ markenlos – Basics sind bei mir No Name. Anders ist das bei Schuhen und Jacken. Pretty Green ist allerdings so eine Marke, bei der ich öfter mal gucke. Ansonsten ist meine Auswahl eher so ‚go with the flow‘.“

Mode und Musik…irgendeine Connection für Dich?

„Mode und Musik korrelieren definitiv. Alleine schon dadurch, dass die Musiker häufig sehr trend- und modebewusst sind. Hängt beides immer zusammen, Rapper tragen bestimmte Klamotten, Indies auch…beispielsweise. Aber ich persönlich hab das letzte mal mit vierzehn sowas mitgemacht (lacht) …Baggy Jeans und die ganze Rap-Schiene.“

Vervollständige mal den Satz: Online kaufe ich, weil…
„…nee, nur ab und zu, mir ist das zu viel Aufwand. Ich bin nicht so der Online-Typ, der tausend Sachen bestellt, anprobiert und wieder zurückschickt. Was Statement-Pieces wie Jacken angeht, die will ich direkt anprobieren und dann muss alles perfekt sein und sitzen. Ich würde da online 99 % zurückschicken müssen.“

Mein perfektes Daily-Outfit:
„High Heels und Minirock. Ok ernst. Ich trage nur Jeans, aber halt eben mal ne schwarze, mal ne blaue, mal kremple ich sie und mal nicht – hängt von der Stimmung und der Situation ab – und vom Schuh! Zu Sneakern gekrempelt. Zu Clarks meistens auch. Meistens gekrempelt stimmt tatsächlich sogar, weil ich nicht so lange Beine habe. Shirts trag ich gerne, wenn das Wetter es zulässt. Basic-Shirts. Blaue Jeans, weißes Shirt – perfekte Kombi. Longsleeves weniger. Pulli gerne schlicht und nicht zu heiß gewaschen. Smarte, gut sitzende Hemden auch gerne.“

Fängt Dein Outfit beim Schuh an?
„Manchmal ja.“

Deine Lieblings-Sneaker?
„Eigentlich Air Max 1, aber nur die alten, von 2000 rum, nicht so die neuen Dinger.“

Hand aufs Herz- wie viele hast Du?
„Nicht mehr so viele. Ich habe viele verkauft. Ich hab viele Schuhe, aber inzwischen eher schlichte Sachen, wie VANS Authentic, Adidas Court Vantage, Nikes, New Balance und Puma habe ich noch.“

 Fashion no go’s sind für mich…
„… grobe Boots, die so 18. Jahrhundert-Assoziationen wecken und dazu Oversized-Strickmützen und ganz enge Hosen. David Garrett-Style.“

Hingegen Klassiker…
„… blaue Jeans, weißes Shirt. Clarks. Dufflecoat.“

Welche Rolle spielt Design in deinem Leben?
„99 Prozent.“

Schon mal bei nem Herrenausstatter gewesen?
„Nope.“

Wie bist Du denn so zu kategorisieren…