PANORAMA und SELVEDGE RUN kooperieren

Bild: Messe Berlin

Die Menswear-Messe zieht auf das Gelände der Messe Berlin

Die SELVEDGE RUN – „Tradeshow for Quality Garments and Crafted Goods” zieht zum Januar 2018 auf das Gelände der Messe Berlin und bespielt in unmittelbarer Nähe zur Panorama Berlin das Marshall-Haus des Berliner ExpoCenters. Beide Messen werden miteinander kooperieren, aber weiterhin selbstständig arbeiten. 

Nach fünf Shows in der Kulturbrauerei im Herzen von Berlins Prenzlauer Berg, zieht die SELVEDGE RUN um. Der Grund ist naheliegend: kürzere Wege und ein stadtweiter Shuttle-Service bringen besseren Komfort und Zeitersparnis bei den Einkäufern. Gerade beim Besucherservice ist eine dauerhafte und enge Zusammenarbeit mit der PANORAMA Berlin geplant. „Mit diesem Schritt erreichen wir ein neues Niveau an Professionalität und Servicequalität, von dem sowohl unsere Aussteller als auch die Einkäufer und Besucher profitieren werden“, sagt Shane Brandenburg, Sales Manager und Partner der SELVEDGE RUN. „Berlin muss wieder ein aufregender und spektrumserweiternder Pflichttermin für die internationalen, aber auch nationalen Fachbesucher werden. Unser Zusammenspiel mit der Panorama Berlin wird einen wesentlichen Beitrag dazu leisten.“

Vor allem im Zusammenspiel mit NOVA Concept ergebe sich mit der SELVEDGE RUN eine gute thematische Ergänzung für den Markt, argumentiert man bei der PANORAMA. Während die NOVA Concept mit ihrem Konzept den Denim-, Progressive Casual & Lifestyle Markt abdeckt, legt die Selvedge Run ihren Fokus auf Quality- und Crafted Goods. Beide Konzepte ergänzen sich und schaffen einen Spannungsbogen, der vor allem Department Stores und progressiv ausgerichtete Einkäufer viele neue Inspirationsquellen bieten soll. „Für uns bietet die Kooperation mit der SELVEDGE RUN die Möglichkeit, auch unser Portfolio der NOVA Concept weiterzuentwickeln“, betont Jörg Wichmann, Geschäftsführer der Panorama Fashion Fair Berlin GmbH. „Im Resultat entsteht ein sehr interessantes Angebotsspektrum für den Denim- und Progressive Casual Markt, das eine hohe Anziehungskraft für nationale und internationale Fachbesucher ausüben wird.“