Prps is back

Das US-Label präsentiert sich auf der Pitti Uomo

Die amerikanische Premiumjeansmarke Prps wird zum Herbst 2018 wieder auf dem deutschen Markt vertreten sein. Vertriebsseitig wird Prps von Sascha Kautschitsch, ehemaliger Geschäftsführer von Dirty Jerz GmbH sowie von Maier Sports, betreut. Zur Männerlinie kommt 2018 auch eine neue Frauenlinie auf den Markt.

Im Januar 2018 bietet das Label auf der Pitti Uomo in Florenz einen ersten Einblick in die kommende Fall/Winter 2018 Kollektion der Männerlinie gewinnen. Prps wurde im Jahr 2002 vom US-amerikanischen Designer Donwan Harrel gegründet. Prps, steht für das Wort Purpose (Absicht). Produziert werden Vintage Jeans mit modernem Touch. Zudem werden unter dem Label auch Cargos, Chinos, Oberteile und Jacken angeboten. Die Jeanshosen bewegen sich im VK zwischen 149 und 299 Euro. Prps will auch Schnitte produzieren, die ausschließlich für den europäischen Markt gedacht sind.