Thomas Büth hat eigene Agentur gestartet

©ManPlan Premium Accessoires

Die agentur thomasbueth mit Sitz in Bielefeld vermarktet derzeit eine Stricklinie, Einstecktuchhalter und Schaufensterdisplays.

© Thomas Büth

Thomas Büth hat sich mit seiner gleichnamigen Agentur selbstständig gemacht. Büth, der unter anderem für die Ahlers AG, Casa Moda und Roy Robson gearbeitet hat, hat für das Bielefelder Label Hindahl & Skudelny mit den beiden Inhaberinnen Sandra Hindahl und Sabine Skudelny eine Menswear-Linie mitentwickelt, die er über seine Agentur vermarktet. Die Strick-Kollektion umfasst 15 Teile und liegt zwischen 69 bis 99 Euro im EK und 169 bis 249 im VK. „Zielkunde ist der gehobene Fachhandel“, sagt Büth. Hindahl und Skudelny hatten anfangs auch Menswear im Programm, sich dann aber auf Womenswear fokussiert. Jetzt soll Büth das neue Segment anschieben. Die ersten Gespräche mit Händlern seien vielversprechend verlaufen. Die Kollektion sei eine Art Nullnummer, um die Kundenwünsche und Verbesserungen noch direkt aufgreifen zu können. Zweites Standbein der Agentur sind my little windows, Schaufensterdisplays, die auf Kundenwunsch gefertigt werden. Schließlich hat die Agentur auch noch Einstecktuchhalter (VK 29,90 Euro) im Programm, die im Set in einer Geschenkbox mit weiteren Accessoires verkauft werden. Die Teile verkauft Büth bereits digital an Endkunden. „Im Internet funktioniert es“, sagt er.