MUSTANG-Zentrale zieht nach Schwäbisch Hall

©MUSTANG Jeans

Der alte Standort ist zu groß

Ein Verbleib in Künzelsau wurde nicht ausgeschlossen, jedoch konnte dort keine passende Immobilie gefunden werden. Da die Schaffung des neuen Verwaltungs-, Tagungs- und Unternehmenszentrums im Karl-Kurz-Areal die optimale Immobilie für das Headquarter von MUSTANG bereithält, fiel die Entscheidung nach intensiven Analysen auf Schwäbisch Hall“, sagt MUSTANG-CEO Dietmar Axt. In dem aktuellen Gebäude befindet sich MUSTANG seit Mitte der fünfziger Jahre. Zu dieser Zeit wurde noch im Haus produziert. „Heute stellt das Gebäude mit 8.000 qm mittlerweile überdimensionierte Verhältnisse für die heute 120 Arbeitsplätze dar“, begründen die Jeanser den Umzug der Firmenzentrale.

Das vierstöckige Gebäude, das kernsaniert wird, bietet mit 2.000 qm die passende Fläche für die rund 120 Arbeitsplätze. Schwäbisch Hall sei ein attraktiver Standort mit wachsender wirtschaftlicher Bedeutung und bietet mit dem nahe gelegenen Bahnhof Hessental eine erstklassige Verkehrsanbindung, insbesondere für unsere jungen und kreativen Mitarbeiter, Digitalexperten und Auszubildenden, heißt es weiter.