VAUDE gründet Upcycling Community

©VAUDE

Austauschbörse für neue Upcycling-Produkte und Kooperationen

Weil Wegwerfen Verschwendung wäre, gründete der Outdoor-Ausrüster VAUDE vor kurzem die Upcycling Community: ein Marktplatz, der den Austausch zwischen Kreativen und ‚Rest(wert)stoffproduzenten’ erleichtert, um gemeinsam neue Verwertungsmöglichkeiten von Rohstoffen zu entwickeln“, teilt das Unternehmen mit. An der Upcycling Community beteiligen sich Firmen aus den unterschiedlichen Branchen, unter anderem Tarienna (Produkt-Dienstleister), mbk Maschinenbau, die Werbeagentur FFI und die Messebau-Firma e.Konzept. Vor Projektstart hat sich VAUDE mit weiteren Unternehmen zusammengetan. Gefördert wird das Projekt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Die Grundgedanke ist eine Material-Austauschbörse, die auch zur Ideenfindung für neue Upcycling-Produkte und Kooperationen dienen soll. „So werden Ressourcen geschont und vermeintliche Abfallprodukte bekommen ein zweites Leben“, heißt es weiter.

Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin, betont wie wichtig es sei Produktkreisläufe zu schließen und das Leben der einzelnen Produkte zu verlängern. Die Upcycling Community sei ein Teil des ganzheitlichen Nachhaltigkeitskonzepts von VAUDE.