BIRKENSTOCK wirbt mit neuer Kampagne

©Jack Davison

„Universalität der Marke BIRKENSTOCK“

Mit einer neuen Kampagne für H/W 2018 will BIRKENSTOCK die persönlichen „Birkenstories“ sieben nationaler und internationaler Protagonisten erzählen und „stellt damit die Diversität und Authentizität der Schuhe und ihrer Träger in den Fokus“, teilt das Unternehmen mit. Der britische Fotograf Jack Davison reiste für die Marke um die Welt, um Portraits von unterschiedlichen Menschen „in ihrem persönlichen Umfeld und mit ihren eigenen BIRKENSTOCKs einzufangen“. Für das Label traten die Pariser Schauspielerin Luna Picoli-Truffaut, die Teenagerin Louise Constein aus Berlin, der bayrische Freeskier Tom Leitner und der Fotograf Ryan McGinley aus New York sowie Thomas Südhof, Nobelpreisträger für Physiologie und Professor an der Stanford University, Romany Pajdak, „First Artist of The Royal Ballet“ in London und Sean Frank, Filmemacher aus New York vor die Kamera.

Die Kampagne verkörpert die Universalität der Marke BIRKENSTOCK und zeigt, dass die Schuhe überall getragen werden. Sie wird auf den BIRKENSTOCK-eigenen Digitalkanälen von ‚Birkenstories’ Video-Portraits flankiert und ruft als langfristig angesetzte Initiative weltweit BIRKENLOVERS dazu auf, ihre eigene Birkenstory zu erzählen“, kündigt das Label an.