MUNICH FABRIC START bleibt auf Wachstumskurs

©MUNICH FABRIC START

Erneuter Ausstellerrekord

Auch die 45. Ausgabe der MUNICH FABRIC START vom 4. bis 6. September 2018 wartet mit einer Rekordausstellerzahl auf. Diesmal haben sich 1.050 Anbieter in den Bereichen Fabrics, Additionals, Denim & Sportswear angemeldet. Unter der Headline „BRAVE NEW WORLD“ werden mehr als 1.800 Kollektionen zu Autumn/Winter 19/20 zu sehen sein, teilen die Münchner mit. „Als Messeveranstalter gehört es zu unserem Selbstverständnis, eine funktionierende Plattform für eine qualitativ hochwertige Angebotsoffensive zu schaffen. Darüber hinaus übernehmen wir mit großem Engagement die Funktion des Initiators und Motivators. Wir sind aufgefordert, Prozesse in Gang zu setzen, Experten-Know-how zugänglich zu machen. Letztendlich Instrumentarien und Lösungsansätze für zukunftsrelevante Prozesse anzubieten“, sagt Sebastian Klinder, Managing Director MUNICH FABRIC START.

Auf der Messe zeige sich das Spiel der Gegensätze: „Von High Fashion vs No Fashion, von Futurist vs Realist, von Optimist vs Aktivist. Eine Demonstration der Diversifizierung bei gleichzeitiger Individualisierung der scheinbaren Gegensätze dieser modischen Angebotsoffensive. Die in ihrer Komplexität ein ungewöhnliches Ganzes bildet, progressive Impulse schafft und Trends neu definiert“, heißt es dazu aus München. „Der anhaltende Zuwachs bedingt eine erneute Flächenerweiterung speziell der BLUEZONE Area auf dem Zenith Gelände“, teilen die Münchner weiter mit. Die kommende BLUEZONE ist die stärkste Veranstaltung seit Bestehen. Weit mehr als 120 internationale Brands in den Kategorien Denim & Sportswear zeigen ihre neuesten saisonal übergreifenden Stoffentwicklungen. Mit dieser kontinuierlich positiven Entwicklung unterstreiche die BLUEZONE ihre Position als eine der weltweit bedeutendsten Denim Shows im internationalen Messegeschehen.

Ein umfangreiches Side-Event-Programm verweise zudem auf die Textil- und Modeindustrie der Zukunft, in der Technologie und Development zu den vorrangigen Kompetenzthemen gehörten.  Ergänzend zu Fabrics, Additionals, Denim, Design Studios und New Development stellen ausgewählte Unternehmen ihre Produkt- und Serviceleistung rund um Manufacturing Sourcing in SOURCING Showrooms vor. „Sourcing ist ein immens wichtiges und die Branche bewegendes Thema. Als Messe und Initiator sehen wir hier einen klaren Auftrag, der wachsenden Nachfrage nach Sourcing-Möglichkeiten am Standort München eine Plattform zu bieten. Diesen Konzeptansatz werden wir forcieren und kontinuierlich ausbauen“, betont Klinder. Mit ReSOURCE launcht die MUNICH FABRIC START eine neue erweiterte Sourcing- Area als Nachfolge der organicselection. Weitere Themen sind Future Fabrics, modernste Technologien, Bionomics und Makro Trends. Zudem wird der HighTex Award für herausragende und zukunftsweisende Produkt- und Prozesslösungen zum vierten Mal vergeben.