Apple Pay startet in Deutschland

© pixabay

12.12.2018

Anzahl der Nutzer in den USA vervierfacht

Wayfair, nach eigenen Angaben eines der weltweit größten E-Commerce-Unternehmen für Home & Living, führt Apple Pay als mobilen Zahlungsdienst in Deutschland ein. 2015 war Wayfair auch einer der ersten Anbieter von Apple Pay in den USA. „Die Anzahl der Wayfair-Kunden in den USA die Apple Pay nutzen, hat sich in den letzten anderthalb Jahren vervierfacht. Wir wollen das Einkaufen rund ums Zuhause so leicht wie möglich machen“, sagt Martin Reiter, Head of Europe bei Wayfair.

Bei Apple Pay werden die von Kunden hinterlegte Kredit- oder Debitkartennummern nicht auf dem Gerät oder den Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird dem Gerät eine eindeutige Accountnummer zugewiesen und verschlüsselt auf dem Secure Element des Geräts gespeichert. Jede Transaktion wird mit einem transaktionsspezifischen, dynamischen Sicherheitscode autorisiert. Nutzer können sich mit Touch ID oder Face ID authentifizieren. Der Dienst funktioniert dabei nur mit dem iPhone 6 und höher, iPhone SE, verschiedenen iPad-Versionen, der Apple Watch oder auf dem Mac.