Von wegen alter Hut

Mühlbauer

Modelle und Markenauftritt von Mühlbauer sind alles andere als ein „alter Hut“. (alle Bilder © Mühlbauer)

Autorin: Cordelia Albert

Jung, frisch, anders: Modische Hüte mit unkonventionellem Style, moderne, fast futuristisch anmutende Stores und aufregende Performances – bei Mühlbauer aus Wien kommt man nicht auf die Idee, dass es sich um ein altes Traditionsunternehmen handelt, das es schon zu Kaisers Zeiten gab. Der Generationswechsel ist gelungen.

Stellen wir uns Folgendes vor: Wir betreten das Hutfachgeschäft eines alteingesessenes Traditionsunternehmens, das bereits zur Zeit des österreichischen Kaisers Franz Joseph gegründet wurde. Was sehen wir? Die Vergangenheit? Einen dunklen Laden und überall Regale, die vollgestopft sind mit Hüten, die dort scheinbar schon länger liegen und irgendwie aus der Mode gekommen sind? Natürlich klingt das nach Klischee. Aber denkt man darüber nach, kennt man diese Geschäfte – wenn es sie inzwischen überhaupt noch gibt.

Und jetzt betreten wir den Laden von Mühlbauer in der Seilergasse in Wien. Schon von außen wirkt er hell, übersichtlich und einladend. Im Inneren dann eine klare Struktur und Großzügigkeit. Die wenigen, ausgewählten Hutmodelle werden wie in einer Inszenierung in den Fokus gerückt. Das ist Zukunft! Aber gleichzeitig auch Vergangenheit, denn Mühlbauer ist ebenso ein Traditionsunternehmen. Bereits im Jahr 1903 eröffnete Julianna Mühlbauer im Wiener Vorort Floridsdorf eine kleine Hutwerkstätte mit angeschlossenem Geschäft. Doch in diesem Unternehmen ist der Generationenwechsel gelungen: Über 100 Jahre später befindet sich das Familienunternehmen in der vierten Generation und hat den Schritt ins Heute geschafft.

Modernität plus altes Know-how

Seit 2001 leitet Klaus Mühlbauer die Firma und hat das Wiener Traditionshaus konsequent in ein modernes Hut-Label verwandelt, über das man spricht. Das liegt einerseits am modernen Aussehen der Modelle, die oft völlig unkonventionell sind. Gemeinsam mit den Designerinnen Nora Berger und Madeleine Bujatti entwirft der Unternehmer zweimal jährlich eine Hut-Kollektion für Damen und Herren. „Das Faszinierende am Hutmachen ist der gestalterische Eingriff am Kopf – der sichtbarsten Stelle des menschlichen Körpers. Bei Anwendung des entsprechenden Fingerspitzengefühls und Know-hows kann man dabei wahre Wunder bewirken: stilbildend und identitätsstiftend“, kommt er ins Schwärmen. Gestalterisch kennt man in Wien dabei keine Grenzen, auch nicht, was das Thema Dekoration der Modelle betrifft. Das gilt aber nicht für die Herstellung, bei der man sich auf altes Know-how und traditionelle Handwerkstechniken zurückbesinnt. Die Hüte werden alle in der Wiener Werkstätte aus erstklassigen Materialien von Hand gefertigt.

Hutparade

Moderner Look trifft auf traditionelle Handwerkskunst.

Diese gekonnte Verbindung aus Tradition und Moderne hat sich rumgesprochen und nachdem Stars wie Brad Pitt, Meryl Streep, Madonna oder Yoko Ono mit einem Mühlbauer-Hut gesichtet wurden, half das zusätzlich der Bekanntheit. Inzwischen kommen rund 60 Prozent der Modelle in den internationalen Vertrieb. Weltweit werden die Kreationen verkauft, in Berlin und Paris ebenso wie in Hongkong, Seoul oder Tokio – oder in einem der zwei eigenen Stores in Wien. Dem Handel werden die Neuheiten regelmäßig auf Messen wie der Pitti Immagine Uomo in Florenz, der Première Classe in Versailles und Paris oder der Tracht & Country in Salzburg vorgestellt.

Alles, nur nicht langweilig, ist der Markenauftritt von Mühlbauer.

Modernes Marketing

Für den Erfolg ist aber auch die aufmerksamkeitsstarke Vermarktung der Produkte verantwortlich. Es gab Kooperationen mit Designern wie Vanessa Bruno oder Nigos Label HUMAN MADE und neben zeitgemäßen Capsule Collections sorgt Mühlbauer auch immer wieder durch ungewöhnliche Fotoproduktionen sowie unkonventionelle Performances mit internationalen Künstlern für Aufsehen, wie beispielsweise „Man with Had“ im November letzten Jahres. Die estnische Künstlerin Kris Lemsalu, deren Ausdrucksmittel von Skulptur und Keramik bis zu Installation und Performance reichen, präsentierte dabei im Rahmen einer Live-Aktion die neue Herbst/Winter-Kollektion. Bilder davon sind aktuell im Online-Shop von Mühlbauer zu sehen.

www.muehlbauer.at