BOSS: Neues Flagship-Outlet in Metzingen

©HUGO BOSS

Mehr als 5000 Quadratmeter Verkaufsfläche

Der Metzinger Modekonzern Hugo Boss hat nun auch offiziell sein neues Flagship-Outlet in Metzingen eröffnet. Das bisherige Outlet wurde 1972 eröffnet und „bildete den Grundstein für die Entstehung der Outletcity Metzingen“, teilt der Konzern mit. Das neue Outlet präsentiert auf einer Verkaufsfläche von 5.216 Quadratmetern BOSS und HUGO. Rund 70.000 Produkte werden auf der ebenerdigen Verkaufsfläche gezeigt. „Mit diesem Projekt unterstreichen wir als größtes ortsansässiges Unternehmen die enge Verbundenheit mit der Stadt Metzingen und der gesamten Region. Mit dem neuen Gebäude rücken wir wieder ins Zentrum der Outletcity“, sagt CEO Mark Langer.

Das Outletinnere ist so angelegt, dass eine schnelle und effiziente Warenversorgung möglich sei, heißt es weiter. LED-Bildschirme und ein Leitsystem über Touch Screens sollen eine schnelle Orientierung sicherstellen. Rund 200 Mitarbeiter arbeiten hier. Das Outlet verfügt über 93 Umkleiden und 16 Kassenstationen. Neu ist auch das Café „times“ im BOSS Outlet, wo regionale und nachhaltige Speisen und Getränke angeboten werden. Auch beim Bau des Outlets sei auf Nachhaltigkeit geachtet worden. So seien die verwendeten Materialien hinsichtlich Herkunft und Entsorgung nachhaltig und schadstofffrei. Das Dach verfügt neben der Begrünung über eine Photovoltaikanlage mit rund 3.500 Quadratmetern. Eine intelligente Steuerung der Gebäudetechnik, Bewegungssensoren und LED-Beleuchtung soll überdies den Energieverbrauch minimieren. Der Konzern hat auch den Bau des Objektes übernommen und in das Objekt insgesamt einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag investiert. Boss rechnet im Durchschnitt mit bis zu 10.000 Kunden, die täglich in neuen Outlet einkaufen sollen. Rund 20 Prozent seine Umsatzes macht der Konzern mit Outlets.