ETERNA kommuniziert nachhaltig

©ETERNA

#naturally im Mittelpunkt

Unter dem Hashtag #naturally fasst der Passauer Blusen- und Hemdenspezialist ETERNA seine Aktivitäten rund um das Thema „sustainable fashion“ in einer neuen Kommunikationsstrategie zusammen. Der Hashtag #naturally werde zeitgleich mit dem Ausbau der neuen Casual-Kollektion ETERNA WE CARE eingeführt, teilt das Unternehmen mit. Diese Kollektion besteht inklusive Zutaten aus Recycling- und Upcyclingmaterialien, die Verpackung ist plastikfrei und aus recyceltem Naturpapier. Als fester Bestandteil der Gesamtkollektion soll WE CARE das freizeitliche Segment bei ETERNA prägen und die Nachhaltigkeit weiter forcieren, heißt es dazu. „ETERNA erhielt bereits vor 20 Jahren als weltweit erster Hemden- und Blusenhersteller die höchste OEKO-TEX®-Zertifizierung, die heute dem Produktlabel MADE IN GREEN entspricht und Umwelt- und soziale Aspekte entlang der ganzen Lieferkette prüft. Seit 2015 legen wir auch unsere komplette Wertschöpfungskette für jeden offen“, sagt Henning Gerbaulet, CEO bei ETERNA. „Mit den Maßnahmen rund um #naturally setzen wir den kommunikativen Fokus noch stärker auf unser eindeutiges Nachhaltigkeits-Versprechen: Wir reden hier nicht nur – wir handeln.“ Die in Zusammenarbeit mit der Berliner Agentur TryNoAgency entstandene Kampagne umfasst neben imagebildendem Video- und Digitalcontent auch ein umfangreiches PoS-Package bis hin zu Ambientinstallationen im stationären Handel.

Zudem geben die Passauer die Kooperation mit dem Hochspringer Mateusz Przybylko zusammen, der als neuer Markenbotschafter von ETERNA das neue hochfunktionale Hemd PERFORMANCE SHIRT präsentieren wird. Mit dem PERFORMANCE SHIRT baue die Marke ihr ETERNA Angebot hochfunktionaler Hemden weiter aus. Mit dem blickdichten COVER SHIRT und dem wasser- und schmutzabweisenden LOTUS SHIRT habe man bereits erfolgreich spezielle Bedürfnisse von Hemdenfans erfüllt, sagt Gerbaulet.