Pitti Uomo auf September verschoben

©Pitti Uomo

Neuausrichtung der Pitti Connect

Der Verwaltungsrat von Pitti Immagine hat unter dem Vorsitz von Claudio Marenzi angesichts des weltweiten Gesundheitsnotstands im Kampf gegen die Corona-Pandemie, entschieden, den Messekalender der kommenden Monate neu zu ordnen. Wie von CEO Raffaello Napoleone vorgeschlagen, wird die Pitti Immagine Uomo # 98 bestätigt und soll vom 2. bis 4. September (3 Tage) wieder in der Fortezza da Basso in Florenz stattfinden, teilen die Messemacher mit. Auch die Pitti Immagine Bimbo # 91 ist bestätigt und soll vom 9. bis 10. September in der Fortezza da Basso in Florenz laufen. Zwar soll auch die Pitti Immagine Filati # 87 kommen, aber der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Zudem wird die Fragranze # 18 mit den ursprünglichen Daten vom 11. bis 13. September in der Stazione Leopolda in Florenz bestätigt. Die Super n. 16 wird mit den ursprünglichen Daten vom 24. bis 27. September im Padiglione Visconti in Mailand organisiert. Dagegen fällt die kommende Ausgabe der Taste aus. Die nächste Veranstaltung findet dann vom 13.-15. März 2021 statt.

„In den letzten Wochen standen wir in ständigem und engem Kontakt mit produzierenden Unternehmen in Italien und im Ausland sowie mit anderen Akteuren der drei Textilmodebranchen, darunter Organisationen wie Confindustria Moda und Camera della Moda Italiana. Die Forderung war, die Pitti-Messen aufrechtzuerhalten. Und daran werden wir in den nächsten Monaten ununterbrochen arbeiten“, sagt Claudio Marenzi, Präsident von Pitti Immagine. „In Bezug auf unsere drei Modemessen ist klar, dass es sich um außergewöhnliche Ausgaben handelt, bei denen unsere Hauptaufgabe darin besteht, die vollständige Aufrechterhaltung der Hygiene zu gewährleisten und die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten. Ein experimentelles Layout, das sich auch bei den nächsten Gelegenheiten als nützlich erweisen könnte. Dies gilt auch für Fragranze an der Stazione Leopolda, von der wir glauben, dass sie in dieser Phase unverzichtbaren ist“, ergänzt Napoleone. Überdies arbeitet man in Florenz an der neuen Version der Pitti Connect, die nun nach den spezifischen Anforderungen der verschiedenen Produkt- und Messetypen neu gestaltet wird. Pitti Connect sei nicht einfach ein ergänzendes Instrument zur physischen Messe, sondern eine organische Integration der physischen Messe, die zusammen mit dieser das neue Gesicht der Pitti Messen darstellen werde, heißt es dazu. Details sollen in den kommenden Wochen vorgestellt werden.