Morjas zieht es auf den deutschen Markt

©Morjas

„direct-to-consumer“

Morjas, eine schwedische „direct-to-consumer“ Schuhmarke aus Stockholm kommt auf den deutschen Markt. Die Marke wird nach eigenen Angaben ausschließlich via www.morjas.de. ohne Einzel- oder Zwischenhändler direkt vertrieben. Die Schuhe werden in Spanien auf Goodyear Rahmen von Hand gefertigt. Die Kollektion umfasst derzeit 9 Modelle in jeweils 5 Farben. Die Preise reichen in drei Gruppen von 229 Euro über 249 Euro bis 295 Euro.

Die Herstellung eines Paares dauert den Angaben zufolge acht Wochen und umfasst 128 Arbeitsschritte. Morjas spendet 1 Prozent des Umsatzes an die Organisation The Shoe That Grows. Der Gründer von The Shoe That Grows, Kenton Lee hat speziell für Entwicklungsländer einen mitwachsenden Kinderschuh entwickelt. Dank eines flexiblen Materials kann der Schuh in fünf Größen wachsen. Durch die lokale Produktion schafft die Initiative überdies Arbeitsplätze. So sind in den letzten eineinhalb Jahren allein in Äthiopien 40 Arbeitsplätze entstanden.