JOOP!: Neuer Store in Düsseldorf

©JOOP!

„Wholesale-Offensive“

Die Holy-Marke JOOP! eröffnet in Düsseldorf einen neuen Mono-Brand-Store und startet parallel eine Shop-in-Shop-Offensive, teilt das Label mit. Im Zuge der Retail- und Wholesale-Expansion sowie der Internationalisierung der Brand entwickele die Marke auch ein neues Storekonzept, das die gesamte Produktwelt von JOOP! präsentiere, heißt es weiter. Das neue Ladenbau Konzept wird ab diesem Jahr im JOOP!-Mono-Brand-Store sowie in den neuen JOOP! Shop-in-Shops umgesetzt. Der Store befindet sich am Kö-Bogen im gehobenen Markenumfeld und wurde am 18. März eröffnet. Die Verkaufsfläche liegt bei 400 qm über zwei Etagen.

„Mit unserem neuen Markenstore gehen wir als Premium Brand den nächsten strategischen Schritt, setzen ein Zeichen in herausfordernden Zeiten und bieten den Kunden ein spannendes und entspanntes Shoppingerlebnis“, sagt JOOP! Managing Brand Director, Thorsten Stiebing. Mit der kontinuierlichen Neuausrichtung in Richtung Internationalisierung sieht sich Stiebing auf einen guten Weg. „Durch unseren ganzheitlichen Brand-Relaunch sind wir top aufgestellt. JOOP! steht mehr denn je für eine starke Marke und aussagekräftige Kollektionen, die Begehrlichkeit erzeugen. Durch das große Vertrauen des Handels in uns konnten wir Markenrelevanz und Nachfrage über alle Produktgruppen hinweg trotz der Krise signifikant steigern: in der Menswear, in der neu konzipierten Womenswear und auch bei Living. Dies spiegelt sich ebenfalls in unseren Online Umsätzen wider, die sich weiterhin überdurchschnittlich stark entwickeln und sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt haben“, sagt Stiebing. „Mit der aktuellen Orderphase der Herbst / Winter Saison sind wir mehr als zufrieden und ziehen eine positive Zwischenbilanz. Die neue Ausrichtung im Design hin zu einer sportiveren und urbaneren Kollektionsaussage, trifft den Zeitgeist. Wir sind optimistisch und werden das Potential der Marke JOOP! weiter entfalten und ausschöpfen. Dazu gehört auch, unsere Retail- und Wholesale-Offensive mit dem Opening Mono-Brand-Stores sowie Eröffnung neuer Shop-in-Shops.”