JOOP! wächst weiter

Thorsten Stiebing ©JOOP!

Internationalisierung

Das Holy-Label JOOP! entwickelt sich auch während der Corona Krise überdurchschnittlich und verzeichnet im Geschäftsjahr 2021 ein hohes zweistelliges Umsatzplus. In wirtschaftlich und geopolitisch herausfordernden Zeiten sei das Wachstum getrieben vom Wholesale Business, Shop in Shops, Direct-to-Consumer Kanälen und internationalen Märkten, teilt die Marke mit. Bei JOOP! MEN liegt das Plus bei 31 Prozent; bei JOOP! WOMEN bei 47 Prozent. Auch die Lizenzen, vor allem JOOP! Bags und JOOP! Living, legten um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr  zu. Beim Online Shop betrug das Umsatzplus 50 Prozent.

„JOOP! steht für eine starke Marke mit aussagekräftigen Kollektionen. So konnten wir – trotz Krise – die Markenrelevanz und die Nachfrage über alle Produktgruppen hinweg deutlich steigern und seit 2019 ein Umsatzwachstum im Wholesale von 96 Prozent erzielen“, sagt Thorsten Stiebing, JOOP! Managing Brand Director. Die Marke sei für die weitere Internationalisierung gerüstet und die nächsten Schritte der Wachstumsstrategie sehen den internationalen Ausbau des Retail- und Wholesale vor. Noch in diesem Jahr erfolgt die Eröffnung von weiteren 45 Shop in Shop Flächen im In – und Ausland. „In der Order für Fall/Winter 2022 haben wir mit unserem starken Marken-Image und aussagekräftigen Kollektionen unsere Planzahlen wieder übertroffen. Gegenüber dem Vorjahr haben wir unsere Wholesale Umsätze um 34 Prozent gesteigert. Die Ausrichtung im Design hin zu einer verstärkt sportiven, urbanen Kollektionsaussage trifft den Zeitgeist und generiert Wachstum. Ganz nach unserem Motto ‚The Product is the Hero‘ werden wir uns in den kommenden Saisons weiter entwickeln. Unser erfolgreiches Lizenzgeschäft werden wir gezielt ausbauen und in Kürze im Segment des Reisegepäcks neu auf den Markt kommen“, sagt Stiebing.