Frankfurt Fashion SDG Summit kommt

©Screenshot www.sdgsummit.messefrankfurt.com

17 Entwicklungsziele (SDGs) der UN

Die Frankfurt Fashion Week startet der erste jährlich stattfindenden Frankfurt Fashion SDG Summit, präsentiert von der Conscious Fashion Campaign, in Zusammenarbeit mit dem United Nations Office for Partnerships. Die digitale Veranstaltung am 7. Juli 2021 soll als eine der Leitkonferenzen der Frankfurt Fashion Week, führende Stakeholder sowie Vertreter und Vertreterinnen der Branche, der Vereinten Nationen, Wissenschaft und des öffentlichen Lebens zusammenbringen. Hintergrund: Die Textil- und Modeindustrie sei als die viertgrößte Branche der Welt eine der einflussreichsten, wenn es darum gehe, die 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Agenda 2030 der Vereinten Nationen zu erreichen, um Armut, und Ungleichheiten in der Welt zu bekämpfen und den Klimawandels aufzuhalten. „Die Frankfurt Fashion Week und der damit verbundene SDG Summit bieten eine wichtige Plattform, um Lösungen zu unterstützen, die den Fortschritt bei der Erreichung der Nachhaltigen Entwicklungsziele beschleunigen. Wir müssen die Kreativität der führenden Köpfe der Mode- und Textilindustrie nutzen, um Lösungen zu schaffen, die ein Leben in Würde und Gleichberechtigung auf einem gesunden Planeten für alle ermöglichen“, sagt Annemarie Hou, Acting Executive Director, UNOffice for Partnerships.

„Der Summit soll von Deutschland in die internationale Textil- und Modewelt ausstrahlen, das Bewusstsein für die nachhaltigen Entwicklungsziele weiter schärfen und ruft zu konkretem Handeln auf“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Für das Podium der ersten digitalen Ausgabe wurden international führende Vertreter*innen aus Politik, Forschung, der Mode- und Textilindustrie, von NGOs sowie Designer*innen, Künstler*innen und UN Advocates angekündigt. Unter ihnen finden sich Namen wie Nazma Akte (Gründerin und Executive Director der AWAJ Foundation), Christiane Arp (Präsidentin des Fashion Council Germany), Abrima Erwiah (Co-Founder und Präsident bei STUDIO ONE EIGHTY NINE), Steven Kolb (CEO des Council Fashion Designers of America), Clara Mayer (Klimaaktivistin, Fridays for Future), Claudia Rinke (Drehbuchautorin des Dokumentarfilms NOW), Caroline Rush (Chief Executive, British Fashion Council), Esther Sloane (Head of Partnerships, Policy and Communications des UN Capital Development Fund), Nadja Swarovski (Mitglied des Swarovski Executive Board und Vorsitzende der Swarovski Foundation) sowie Lindita Xhaferi-Salihu (Sectors Engagement in Climate Action, Lead UN Climate Change). Interessierte können die Konferenz per Live-Stream über die Kanäle der Frankfurt Fashion Week und im FFW STUDIO verfolgen.