Advertorial: Premiata zurück auf Pitti Uomo

alle Bilder ©Premiata

Neues Kapitel

Die italienische Modemarke Premiata kehrt im Januar 2022 zur Menswear-Messe Pitti Uomo (11. bis 13. Januar) in Florenz zurück. Premiata stellt auf der Messe ihre erste Ready-to-wear Herrenkollektion vor. Mit Vincenzo und seiner Schwester Carlotta Mazza ist inzwischen die fünfte Generation im Unternehmen angetreten. Während Vincenzo das Design der Marke verantwortet, ist Carlotta für das Marketing zuständig. Die Marke stellt vor allem Schuhe, aber auch Taschen und Rucksäcke her. Nun schlägt Premiata mit der Menswear-Kollektion ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte auf, das künftig das Gesicht der Marke prägen soll. „Ich habe über die Garderobe einer Person nachgedacht, die ich als Großstadtkrieger bezeichnen würde. Er benötigt vor allem multifunktionale, strukturierte und vielseitige Kleidungsstücke für einen ganztägigen Einsatz. Alle Kleidungsstücke, von der Jacke über den Parka bis hin zum Field Jackett, sind funktional und nach einem geschlechtsneutralen Konzept kreiert worden“, sagt Vincenzo über die neue Kollektion.

Mode für Großstadtkrieger

Produziert wird ausschließlich von La Rocca in Italien. Als Märkte hat das Unternehmen neben Italien, Russland und Europa, Asien, wo sich die Marke in Ländern wie Japan und Korea einen gewissen Bekanntheitsgrad erarbeitetet hat, die USA im Visier. Die Kollektion wird auf einer themenbezogenen Pop-up-Fläche im neuen Futuro Maschile präsentiert.