bugatti Holding Brinkmann wird 75 Jahre

v.l. Klaus Brinkmann, Julius Brinkmann, Markus Brinkmann und Wolfgang Brinkmann ©Bugatti Holding Brinkmann

Jubiläumsjahr

Dieses Jahr feiert die bugatti Holding Brinkmann GmbH & Co. KG ihr 75. Firmenjubiläum. Unter dem Dach der Holding ist heute ein Portfolio internationaler Marken aktiv. Die Aktivitäten der Gruppe sind in Markenwelten unterteilt: bugatti, Eduard Dressler, Wilvorst, atelier torino, Tziacco sowie Pikeur/Eskadron. Alle werden eigenständig geführt, konsequent weiterentwickelt und profitieren von vielfältigen Synergien innerhalb der Holding. „Neues wagen und den alten Werten treu bleiben. Das ist von jeher unsere Firmenphilosophie, sie wird uns auch bei der Gestaltung unserer Zukunft tragen“, umschreiben Wolfgang und Klaus Brinkmann, geschäftsführende Gesellschafter das Grundprinzip ihres Handelns. Am 6. Januar 1947 wurde der Grundstein für die heutige bugatti Holding Brinkmann GmbH & Co. KG gelegt, als Friedrich Wilhelm Brinkmann seine Lohnkonfektion für Damen- und Herrenbekleidung aus der Taufe hob. 1948 brachte er seine erste eigene Mantel- und Hosenkollektion für Herren aufn den Mark. Das Unternehmen wuchs schnell und beschäftigte 1953 schon 260 Menschen. Aktuell arbeiten 635 Beschäftigte für die Firmen der Holding.

Unter dem Motto „Today.Together.Tomorrow.“ wird die Holding ihr Jubiläum das ganze Jahr über in den Fokus rücken. „Unser75. Firmengeburtstag ist ein Grund zum Feiern. Wir wollen es nutzen für einen spannenden Rückblick, für die Vermittlung unserer Werte, die auf einer langen Tradition beruhen, und vor allem für einen optimistischen Blick nach vorn. Die Holding wird auch in Zukunft ein verlässlicher Partner sein mit vielen Ideen und großer Innovationskraft. Das möchten wir unseren Kunden, Handelspartnern und Mitarbeitern mit vielfältigen Events und Aktionen verdeutlichen“, heißt es weiter. Die Holding sieht sich mit ihren Marken für die nächste Zeit gut aufgestellt.  Bereiche wie Logistik, Nachhaltigkeit und Digitalisierung bewegen das Unternehmen. „Neben unseren Marken und Standorten bilden sie die Investitionsschwerpunkte“, sagen Markus und Julius Brinkmann.