DRYKORN rockt Paris

©Winfried Rollmannn

Weichenstellung

Während der Pariser Men Fashionweek hat DRYKORN die Weichen seiner internationalen Auftritte neu gestellt. Statt wie gewohnt auf dem Pitti Uomo in Florenz, haben sich die Kitzinger für die Seine-Metropole entschieden. Im Herzen des Pariser Marais haben sie in einem prominenten Eckhaus der Rue de Turenne zwei Etagen bespielt. In einer knallgelben Holzstruktur wurde dem französischen und internationalen Publikum der Kollektionsspirit vorgeführt. Am Opening-Event herrschte reges Treiben und das illustre Publikum der Fashion Szene fand den Weg ins Marais.

DRYKORN -Gründer Marco Götz sieht im Switch nach Paris die Möglichkeit neue internationale Verbindungen zu knüpfen und in der Showroom Atmosphäre deutlich konkretere Gespräche zu führen, als auf einer reinen Show-Messe. Das Umfeld in Paris ist deutlich kosmopolitischer. Die gleiche Straße beherbergt mit der Galerie Perrotin einen international herausragenden Art-Hotspot. Karsten Grewe und Thadaeus Ropac sind ums Eck. Design-Galerien, Showrooms und besondere Orte, wie das Japanische Teehaus und Restaurant Ogata unterstreichen die Möglichkeiten der Metropole. In diesen Vibes fühlt sich auch der Kreative Fred Götz besser aufgehoben. Abends ist Belleville dann auch die coolere Ausgehmeile. Nach den Tagen in Paris, sagt Marco Götz, werde man die Erfahrungen im Team auswerten und in Ruhe abwägen, wie die Reise weitergeht. Mit seiner Premiere in Paris hat DRYKORN schon mal bewiesen, es hat die Vibes, um auf diesem anspruchsvollen Parkett kompetent mitzuspielen.

In diesem Juli präsentiert sich das Label auf der SEEK und THE GROUND in Berlin. Mit der doppelten Präsenz vom 07. – 09. Juli 2022 suche DRYKORN gleichermaßen den Kontakt zu Händler:innen und Kund:innen. Mit der Kampagne #NOFAKES sollen auf dem THE GROUND Festival Endkund:innen angesprochen und ermutigt werden, „ihre ungefilterte Schönheit zu präsentieren“.