Pitti Uomo 106: Die Messe-Highlights

©Pitti Uomo

Florenz

Vom 11. bis 14. Juni 2024 findet die Sommerausgabe der Pitti Uomo in Florenz statt. Es ist mittlerweile die 106. Veranstaltung. Das Thema dieser Ausgabe ist PITTI LEMON, ein Symbol für sommerliche Frische und Energie. Die kreative Kampagne wurde von Angelo Figus koordiniert und vom Illustrator Giordano Poloni umgesetzt. Über 790 Marken, davon etwa 43 Prozent internationale, präsentieren ihre Kollektionen für Frühling/Sommer 2025. Aus Deutschland haben sich rund 35 Marken angekündigt. Einkäufer kommen unter anderem von Braun, Breuninger, Bungalow, Engelhorn, Hirmer, Kadewe, Peek & Cloppenburg, The Listener und Voo Store.

Neu organisieren die Florentiner Messemacher unter dem Namen Becycle eine Fahrradmesse, die zum Auftakt der Tour de France am 29. Juni starten wird. Florenz ist dieses Jahr der Startpunkt der Tour. Becycle soll mit Fahrrädern und Accessoires ein fester Bestandteil des Messeangebotes im Sommer werden und ab 2025 zeitgleich mit der Pitti Uomo in der Stazione Leopolda stattfinden.

Marine Serre feiert ihr Debüt in der Männermode als Gastdesignerin dieser Ausgabe. Paul Smith wird ein besonderes Event in der Villa Favard ausrichten. Pierre Louis Mascia zeigt erstmals seine Kollektion auf dem Laufsteg und Plan C stellt seine erste Männerkollektion vor. Zudem werden zehn aufstrebende Talente im Rahmen von S|Style präsentiert.

Die Fortezza da Basso beherbergt fünf Hauptbereiche: Fantastic Classic, Futuro Maschile, Dynamic Attitude, Superstyling und I Go Out. Hinzu kommen spezielle Bereiche wie S|Style und Vintage Hub Circular Fashion. S|Style, kuratiert von Giorgia Cantarini, zeigt Marken, die sich nachhaltigen Praktiken verschrieben haben. Der Vintage Hub präsentiert eine innovative Herangehensweise an Vintage-Mode und bietet Co-Branding-Services sowie digitale Mietdienste an. Neben etablierten Projekten wie Scandinavian Manifesto und J Quality wird dieses Jahr auch die China Wave-Initiative präsentiert. Die China National Garment Association bringt die „besten zeitgenössischen chinesischen Menswear-Marken“ nach Florenz.