Freudenberg setzt NAPAPIJRI auf Diät

Innovationen

Leicht, einfach, funktional – NAPAPIJRI setzt die neue Wattierung von Freudenberg ein. Bild: Oess

Autor: Markus Oess

Das Weinheimer Technologie-Unternehmen Freudenberg hat eine neuartige Wattierung entwickelt, die die Vorteile von Watte und Daune vereint. Auf der ISPO in München wurde die Innovation vorgestellt. Mit dabei: NAPAPIJRI. Das Label hat seinen neuen superleichten Parka damit gefüttert.

comfortemp® fiberball padding heißt das neue Ding des Weinheimer Textilien-Anbieters Freudenberg. Das Produkt, auf das Freudenberg auch ein Patent angemeldet hat, vereint „die Vorzüge von losen Daunenfüllungen und zusammenhängenden Wattierungen in einer bisher nicht erreichten Qualität“, wie das Unternehmen bei der Vorstellung der Neuheit auf der Münchner ISPO betont. So bringe die Wärmeisolierung eine bis zu 80 Prozent bessere Performance als herkömmliche Wattierungen, umgekehrt sei sie so leicht und weich wie Daune. „Bisher war es nicht möglich, aus Wattierungen aus losen Faserbällchen eine zusammenhängende Wattierung herzustellen. Mit dem comfortemp® fiberball padding ist es uns gelungen, die Vorteile der bestehenden Technologien und Produkte für Wärmeisolierung zu vereinen und die Nachteile wettzumachen“, sagt Ulrich Scherbel, General Manager Freudenberg Performance Materials Apparel. „Das comfortemp® fiberball padding ist die erste Wattierung weltweit, die aus zusammenhängenden Faserbällchen besteht.“

Kooperation mit Napapijri

Die neue Wattierung jedenfalls hat das Premiumlabel NAPAPIJRI (VF Corporation) überzeugt. Denn damit gehört der Einsatz der Taschen (Ausnahme als Designelement) der Vergangenheit an. Das schafft Freiheit im Design der Produkte. NAPAPIJRI wird mit dem Launch ihres „Superlight Parka“ ihre eigene THERMO-FIBRE® Technologie „powered by comfortemp®“ in der Herbst/Winter-Saison 2017 auf den Markt bringen. Man habe die ISPO für die Präsentation der Neuheit gewählt, weil die Performance des Parkas und weniger das Design im Vordergrund stehe, betont Bavish Naik, Senior Director, Product Development , Innovation and Sourcing bei VF Corporation, gegenüber FT. Der Parka sei rund ein Kilogramm leichter als vergleichbare Teile und gleichwohl für einen Temperaturbereich von minus 10 bis plus 10 Grad problemlos einsetzbar. „Nichtsdestotrotz ist das Teil ein modisches“, räumt Naik gerne ein. Outdoor habe die Innenstädte längst erreicht und wer seinen Hund draußen im Park oder im Wald spazieren führe, wolle dennoch nicht frieren. Selbst im Berufsalltag seien die Grenzen zwischen Business und Sportswear längst aufgebrochen. Auf die Fläche in den eigenen Stores und bei Premium-Partnern komme das Teil zur nächsten Herbst/Winter-Saison. Der Preis stehe noch nicht fest. Freudenberg wiederum will die neue Wattierung mit Start der ISPO jetzt offensiv vermarkten.

Wat is dat denn? Die Vorteile des comfortemp® fiberball padding

Bild: Freudenberg

Für Konsumenten:
eine mit Daune vergleichbare Thermo-Isolierung
doppelt so hohe Atmungsaktivität wie bei herkömmlichen Wattierungen
gleichbleibende Struktur auch nach dem Waschen
100 Prozent Tierschutz

Für Bekleidungshersteller:
mehr Freiheit beim Design
einfache Verarbeitung
günstigere Transportkosten