Ralph Lauren stärkt Menswear

Bild: Screenshot Ralph Lauren

Autor: Christoph Wiest

Neue Besen kehren gut – gerade auf neu gelegten Böden. Ralph Lauren will seine Menswear stärken und hat dafür eigens einen Posten geschaffen. Tom Mendenhall wird ab 29. März Brand President, Men’s Polo, Purple Label und Double RL. Beri. Künftig laufen alle Fäden in der Menswear bei Mendenhall zusammen. Ihm werden sämtliche verantwortliche Funktionsträger unterstellt, heißt es in einer Mitteilung. Er wiederum wird an Valerie Herman, President of Global Brands, berichten.

Mendenhall kommt von Tom Ford, wo er als COO mehr als zehn Jahre das Unternehmen aufgebaut hatte. Davor arbeitete er für Abercrombie & Fitch sowie Gucci. Ralph Lauren sagt, er werde zwei weitere Kapitel in der Zukunftsgeschichte seines Unternehmens hinzufügen, denn zeitgleich wird auch im Marketing die Position des Chief Marketing Officer geschaffen und zum 3. April mit Jonathan Bottomley besetzt. Bottomley kommt von dem Vice Media. Er arbeitete dort zuletzt als Chief Strategy Office. Zuvor stand er auf der Payroll von Bartle Bogle Hegarty, London. Der neue Marketing-Chef untersteht ebenfalls Hermann sowie Ralph Lauren direkt solange noch kein neuer CEO gefunden ist.