Levi’s kooperiert mit Google

Wearables

Autor: Mirco Lange

Ende Herbst 2017 landet eine „interaktive“  Jacke in den Levi’s-Stores, mit der man sein Smartphone steuern kann. Der Verkaufspreis soll bei rund 350 US-Dollar liegen. Kommen jetzt endlich die Wearables für den Endverbraucher?

So geht Handy-Jacke: In einem auf YouTube erschienenen Video wirbt der Online-Gigant Google mit einem zur Arbeit radelnden Mann, der in Interaktion mit seiner Jacke unter anderem eingehende Anrufe annehmen kann, ohne während der Fahrt das Smartphone aus der Tasche kramen zu müssen. Die sogenannte „Commuter Trucker Jacket“  verfügt über ein in den Stoff eingewebtes Interaktionsfeld, das durch Antippen oder Streichen aktiviert wird. Je nach Bewegungsmuster erkennt die Jacke einen bestimmten Steuerungsbefehl und schickt diesen via Bluetooth direkt an das Smartphone. Neben der Beantwortung von Anrufen sollen aber auch viele weitere Funktionen und Apps auf diese Weise steuerbar werden. Das Besondere an den „Sensor Grids“  ist, dass sie an jeder Stelle eines Kleidungsstücks eingenäht werden können und sogar die Waschmaschine überstehen.

Die „Commuter Trucker Jacket“  ist der erste große Wurf der Kooperation zwischen Levi’s und ATAP (Advanced Technology and Projects), dem Inhouse-Inkubator von Google. Unter dem Namen „PROJECT JACQUARD – Technology woven in“  bündeln die beiden Unternehmen ihre Kompetenzen, um Modedesign und moderne Technik näher zusammenzubringen.

Carsten Schwesig, Designchef bei PROJECT JACQUARD, sagt, Software-Entwicklung und Modedesign kämen meist nicht zusammen. Er setze auf eine unkomplizierte Zusammenarbeit und wolle seinen Teil von der technischen Seite her erbringen, um diese Form der Zusammenarbeit so leicht wie möglich zu gestalten. Auch Bart Sights, Senior Director Technical Innovation bei Levi’s, versteht diese Kooperation als Chance: „Die Welt verändert sich. Ich bin überzeugt, dass wir mit PROJECT JACQUARD für eine Marke die Tür zu einer neuen Zukunft aufstoßen.“

WERBUNG

Bis diese Technologie jedoch tatsächlich im Markt ankommt, muss man sich wohl noch etwas gedulden. Levi’s ist zurzeit der einzige Kooperationspartner von ATAP und wird es auch bis Verkaufsstart der Jacke im Herbst 2017 bleiben. Sicher ist aber eins: Wenn Google schon jetzt im Markt der Wearables mitmischt, wird es noch einige Überraschungen geben.

Mehr zum PROJECT JACQUARD gibt es hier im Video: