WILVORST wirbt mit „Made in Germany“

©Wilvorst

Autor: Christoph Wiest

Diese Tage machte die Meldung die Runde, wonach  „Made in Germany“ das beliebteste Qualitätssiegel der Welt sei. Laut Made-in-Country-Index ist „Made in Germany“ bei Verbrauchern weltweit die Nummer eins. Die Deutschen punkteten demnach besonders mit Top-Qualität und hohen Sicherheitsstandards.

Der HAKA-Spezialist WILVORST fertige täglich hochwertige Herrenbekleidung am Standort Northeim und investiere, entgegen dem allgemeinen Trend in der Bekleidungsbranche, aktiv in den Standort Deutschland, teilen die Northeimer mit. Mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiteten demnach am Standort und stellten pro Tag 196 Anzüge und 80 Westen her.