Peek & Cloppenburg startet Maßkonfektion

Bild: P&C

Der Filialist nimmt den Trend zu Individualisierung auf

Ziemlich eindeutig: „Unsere Zielgruppe sind Männer mit Sinn für Qualität und Stil“, sagt John Cloppenburg, der als Mitglied der Unternehmensleitung den Premium-Einkauf verantwortet. Der Filialist Peek & Cloppenburg (P&C), Düsseldorf, startet ein neues Premiumkonzept unter „Paul Rosen Sartoriale“ für Maßkleidung, teilt das Unternehmen mit. Die Düsseldorfer wollen mit dem Konzept zurück zu den Ursprüngen hochwertiger Herrenbekleidung. Dabei stünden tradierte Handwerkskunst und Einzigartigkeit bis ins Detail im Fokus heißt es weiter. Mit der Marke Paul Rosen bietet der Filialist ab sofort seinen Kunden in ausgewählten Anson’s und P&C-Verkaufshäusern die Möglichkeit, sich Anzüge mit persönlicher Note anfertigen zu lassen.

„Bei der Zusammenstellung eines individuellen Anzugs ist die Fachkompetenz unserer Stilberater gefragt“, betont Cloppenburg. Damit sei die Angebotspallette komplett, heißt es weiter: von der breiten Auswahl an Produkten von der Stange bis zum individuell angepassten Anzug im einzigartigen Stil. Für Paul Rosen wird in den P&C-Weltstadthäusern in Köln, Frankfurt am Main, Mannheim und Düsseldorf ein eigenes Store-Design eingerichtet. Ein Beratertisch mit Designbuch, Futter- und Stoffbuch sowie Tablet unterscheidet den Bereich von der übrigen Verkaufsfläche. „Wir arbeiten mit Schlupfteilen. Diese werden auf die Maße des Kunden angepasst. Das ist deutlich schneller, da mehrmalige Anprobetermine auf diese Weise entfallen“, erläutert Cloppenburg. Obendrauf gibt es das persönliche Monogramm. Innerhalb von fünf Wochen werden die Teile gefertigt. Bei Bedarf erhält der Anzug anschließend noch den letzten Feinschliff. Je nach Stoff und Verarbeitung liegen die Kosten für einen Zweiteiler zwischen 499 und 999 Euro.

Zum Satart der Paul-Rosen-Flächen wirbt P&C und Anson‘s ihre Kunden mit einem Flyer, einem Markenschaufenster sowie Boden- und Kabinenstickern beziehungsweise Flächen-Backprints bei Anson‘s. In einem sechswöchigen Aktionszeitraum erhalten Kunden zudem ein kostenloses Anzug-Upgrade. „Paul Rosen Sartoriale startet in den P&C-Weltstadthäusern Köln, Frankfurt am Main und Mannheim ab sofort, im Weltstadthaus Düsseldorf ab Oktober 2017. Bei Anson’s in Bonn, Nürnberg und Köln startet das Konzept ebenfalls ab sofort“, lautet der Fahrplan.