Gallery: Stabile Besucherzahlen

Die Gallery fand vom 27. Januar bis 29. Januar 2018 auf dem Areal Böhler statt. Die Order-Plattform war mit mehr als 800 Kollektionen, die die neuesten Trends für die Saison Herbst/Winter 2018/2019 präsentierten, ausgebucht. Die Gallery war während der Ordertage Anlaufstelle für internationale Premium Brands und Agenturen, Contemporary, Avantgarde und Design Fashion, Accessoires sowie HAKA-Mode. Bild: Gallery

„Die Zugkraft der Gallery als ‚International Fashion Trade Show‘ bewährt sich in den einzelnen Segmenten sehr positiv und beständig“, beurteilen die Macher der Igedo Company die Resonanz ihrer zurückliegenden Veranstaltung. Die Besucherzahlen sind im Vergleich zur Sommerausgabe Juli 2017 mit ca. 6.000 europaweiten Facheinkäufern stabil geblieben. Bei den Ausstellern mit insgesamt 800 internationalen Brands aus ca. 25 Ländern verzeichnete der Bereich PREMIUM & AGENCIES die beste Entwicklung. Ein starker Zuwachs im Agenturbusiness in ›Alte Schmiedehallen‹, ›Halle am Wasserturm‹, und ›Kesselhaus‹ hat die Zahl der vertretenen Handelsagenturen auf 27 und damit um 35 Prozent wachsen lassen.

Wir schließen die aktuelle Ausgabe der Gallery auf allen Ebenen mit einer positiven Bilanz ab. Besonders das gehobene Segment ist auf nationaler, aber auch internationaler Seite spürbar angestiegen. Für das Agenturbusiness ist Gallery nahezu unverzichtbar geworden. Erfreulich ist auch, dass immer mehr Schuh- und Accessoiresbrands Gallery neben Gallery SHOES als zusätzliche Orderplattform belegen. (…) Wir gewinnen sogar noch dazu. Düsseldorf bleibt Orderstandort Nummer eins“, resümiert Ulrike Kähler, Project Director Gallery & Gallery SHOES und seit Januar 2018 auch Managing Director des Messeveranstalters Igedo Company.