Gallery FASHION & Shoes physische Veranstaltung abgesagt

©FT

Rein digitales Format

„Da der Lockdown bis Ende Januar 2021 verlängert wird, wird Gallery FASHION & Shoes als Hybridversion mit physischer Präsenz auf dem Areal Böhler nicht stattfinden können. Wir haben unsere Aussteller am 8. Januar 2021 entsprechend informiert: Das Format findet ausschließlich digital, jedoch mit verlängerter Laufzeit vom 28. Januar bis 15. Februar 2021, statt. Auch das Showroom Concept kann aufgrund der COVID 19-Auflagen nicht wie geplant stattfinden“, teilt Ulrike Kähler Managing Director Igedo Company, mit. Nun wird es ein rein digitales Format geben.

Mitte Dezember 2020 kündigten die Organisatoren eine zusätzliche digitale Version an, die es Ausstellern ermöglicht soll, im ‚look & feel‘ der Veranstaltung, 3D-Stände zu nutzen und virtuell mit Fachbesuchern und Einkäufern in Kontakt zu treten. „Auch die digitale Version wird eine Begegnungsplattform sein: Vor allem aufgrund der Konferenzzone mit ‚live webinars‘, aufgezeichneten Media-Events wie dem DMI- Fashion-Day und Trendvorträgen“, sagt Kähler. Der Ausstellerbereich bietet demnach individuelle Gestaltungsmöglichkeiten der 3D-Messestände mit Brandlogo, Produktpräsentationen, Imagebroschüren, Präsentationsfilmen und wirtschaftlichen Grafiken an. Kontakt zu Vertriebsmitarbeitern erfolgt über einen Text- oder Video-Chat. Zwar plant die Igedo Company für Gallery SHOES & Fashion mit dem Termin 7. bis 9. März 2021, aber: „Da im Moment jedoch alle Planungen europaweit fließend und von vielen Faktoren als auch Auflagen abhängig sind, müssen wir hier für eine eventuelle Terminverschiebung, die wir zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht absehen können, offen bleiben“, sagt Kähler.