Sympatex Technologies GmbH: Otto findet’s gut

SympaTex-Chef Dr. Rüdiger Fox. (Bild: SympaTex)

Das Unternehmen bleibt nach dem Kauf eigenständig.

Das Family-Office der Hamburger Familie Otto hat die neuen Investoren von Sympatex Technologies vermittelt. Nach der Restrukturierung der Smart Solutions Holding, dem Mutterunternehmen der Sympatex Technologies GmbH, Anfang Dezember 2017 und „der Abwägung der vorliegenden Kaufgebote wird der Münchner Hersteller von Funktionstextilien künftig von Mitgliedern der Otto Familie gehalten und von der KG CURA Vermögensverwaltung betreut“, teilen die Unterföhringer mit.

Nach Ablauf der gesetzlichen Anfechtungsfrist der Bond-Restrukturierung stünde nun einem Weg in die Zukunft nichts mehr entgegen. Sympatex bleibt als unabhängiges Unternehmen tätig. Es seien keinerlei strukturelle oder personelle Veränderungen geplant, auch die Sympatex Firmenzentrale bleibe Unterföhring bei München. „In Deutschland steht kein Name für mehr Glaubwürdigkeit bei dem Thema soziale und ökologische Unternehmensverantwortung als die Familie Otto“, sagt Dr. Rüdiger Fox, CEO Sympatex Technologies. „Mit unserer konsequenten Ausrichtung auf Innovation für nachhaltige Funktionstextilien können wir uns daher keine bessere Heimat vorstellen.“