STONE ISLAND: Neuer Flagship-Store in Tokyo

©STONE ISLAND

33 Prozent Umsatzplus für 2018 geplant

Das italienische Label STONE ISLAND expandiert und zieht mit seinem neuen Flagship-Store in Tokyo in ein freistehendes Gebäude, im Stadtteil Minami-Aoyama. Der Laden verfügt über zwei Etagen über eine Fläche von 300 Quadratmetern. Verkauft werden die Stone Island und Stone Island Shadow-Kollektionen. Für die von Carlo Rivetti geführte italienische Sportbekleidungsmarke sei dies ein sehr wichtiger Meilenstein in Japan, einem Markt, in dem Stone Island seit langem in Partnerschaft mit Toyoda Trading präsent ist, heißt es in einer Mitteilung.

Mit Tokyo zählt das Label jetzt 22 Flagship-Stores weltweit. Derzeit wird die Wiedereröffnung des One in Daugeu in Korea im Oktober vorbereitet. Stone Island plant für 2018 mit einem Umsatz von rund 200 Millionen Euro, das wäre ein Plus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr und 83 Prozent gegenüber 2016.