RENÉ LEZARD: Hauptversammlung beschließt Kapitalerhöhung

©RENÉ LEZARD

20.12.2018

Über Cemsel müssen mindestens 80 Prozent der Geldspritze fließen

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der RENÉ LEZARD Mode AG wurde der Weg für den strategischen Investor Cemsel zur Übernahme der Mehrheit an der RENÉ LEZARD Mode AG freigemacht, teilt das Unternehmen mit. Demnach hätten nahezu alle Aktionäre einer Kapitalerhöhung zugestimmt. Wichtig sei, dass über Cemsel nun auch der Löwenanteil der Kapitalerhöhung fließen könne: „Um dem Letter of Intent mit unserem strategischen Investor zu entsprechen, ist es wichtig, dass dieser nach der Kapitalerhöhung 60 Prozent der Aktien der Gesellschaft hält. Dafür müssen Cemsel 80 Prozent der Aktien aus der Kapitalerhöhung angedient werden können“, betont Dr. Michael Bourjau, Aufsichtsratsvorsitzender der RENÉ LEZARD Mode AG. Daher sollten die Altaktionäre auf ihre Bezugsrechte für neue Aktien zu verzichten. Nur so werde Cemsel als Investor einsteigen.

„Für RENÉ LEZARD war es unerlässlich, dass wir einen strategischen Investor finden, der in der Lage ist, unsere Prozesse zu verschlanken. Um erfolgreich im Markt bestehen zu können, müssen wir auf Vollkauf umstellen. RENÉ LEZARD hat eine starke Heritage und Markenbekanntheit im Premium-Bereich für Damen- und Herrenmode. Durch das Engagement von Cemsel hat RENÉ LEZARD eine Zukunft“, wirbt auch Isabella Hierl, CEO der RENÉ LEZARD Mode AG um Zustimmung.