MAERZ Muenchen: Personalwechsel in der Menswear

Kai Jördens und Marius Borgards ©MAERZ Muenchen

20.12.2018

Preise steigen um 11 Prozent

Der Stricker MAERZ Muenchen besetzt zum 2. Januar 2018 die Positionen Head of Product Menswear und Head of Sales Menswear nach. Marius Borgards wird für das Produktmanagement der Menswear zuständig sein und sich dabei auf die Weiterentwicklung und den Ausbau der Herrenkollektion konzentrieren. Kai Jördens übernimmt die Position des Head of Sales. Borgards war zuletzt als Product Manager Men bei K&L sowie als Design Manager Division Casual Men bei Marc O’Polo tätig. Kai Jördens war Head of Wholesale für die DACH-Region bei Triumph International verantwortlich.

Gleichzeitig wollen die Münchner die Preise um durchschnittlich 11 Prozent erhöhen. Geschäftsführerin Katja Beibl erklärt das mit „steigenden Preisen des Rohstoffs Wolle“. Diese hätten sich in den zurückliegenden zehn Jahren um 55 Prozent erhöht. Zudem sei der Mindestlohn in Europa, wo überwiegend produziert werde, gestiegen. „Bisher haben wir diese Entwicklungen über vielfältige Prozessoptimierungen beziehungsweise Umsatzsteigerungen kompensiert und unsere Preise über die gesamte letzte Dekade weitgehend stabil gehalten“, sagt Beibl. Der Handel sei über die Preissteigerungen informiert. Mit einer neuen Kampagne, unter anderem mit POS-Material und Social Media-Aktivitäten und unter dem Claim „Wolle ist wertvoll“, will MAERZ Muenchen zum HW 2019/ den Endverbraucher versöhnlich stimmen.