Beheim: Lizenz von Red Bull Air Race

Christine und Michael Beheim ©Beheim International Brands

20.02.2019

Die erste Kollektion kommt im Herbst 2019

Beheim International Brands GmbH & Co. KG und Red Bull Air Race haben eine umfangreiche und weltweite Lizenzvereinbarung für die Produktbereiche Taschen, Koffer, Reisegepäck und Kleinlederwaren geschlossen, teilt das Unternehmen mit. Die Lizenzrechte der weltweit bekannten Marke wurden erstmals in dieser Produktkategorie extern vergeben. Design, Produktentwicklung und Distribution werden von Beheim in Deutschland übernommen. Produktionsüberwachung und Qualitätskontrolle erfolgen durch die beauftragten Büros von Beheim. In der Motorsportserie Red Bull Air Race fliegen 14 Piloten um den Weltmeistertitel. Im Jahr 2019 sind insgesamt acht Rennveranstaltungen weltweit an jeweils acht unterschiedlichen Austragungsorten geplant.

„Unsere Produkte verkörpern die sportlich-stylische Message der Marke und ihrer Events und sind auf eine breite Zielgruppe ausgerichtet“, sagt Michael Beheim, geschäftsführender Gesellschafter der Beheim International GmbH & Co. KG. Gemeinsam mit seiner Schwester Christine Beheim, die für die Bereiche Produktentwicklung und Design verantwortlich zeichnet, wird das Unternehmen seit 1949 in der inzwischen dritten Generation geleitet. Die erste Kollektion wird im Herbst 2019 dem Handel präsentiert. Der Taschenspezialist verzeichnete nach eigenen Angaben mit den Marken camel active Bags, Gabor Bags, Tom Tailor Bags und Tom Tailor Denim Bags für das Geschäftsjahr 2018 ein leichtes Umsatzplus. Zahlen wurden nicht genannt.