ISKO wird Mitglied bei Textile Exchange

©Screenshot Textile Exchange

Auf dem Weg für ein nachhaltiges Geschäftsmodell

ISKO ist neues Mitglied der Textile Exchange und schließt sich damit einer Reihe bekannter Marken an, die sich dem Respekt des Planeten und seiner Menschen verpflichtet fühlten, teilt das Unternehmen mit. Textile Exchange, wurde 2002 gegründet und ist eine globale Non-Profit-Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Auswirkungen der Textilindustrie auf Wasser, Boden, Luft und Menschen zu reduzieren und Lücken in aktuellen Industriestandards auf allen Ebenen der Lieferkette – von Landwirten über Hersteller bis hin zu Einzelhändlern zu schließen.

Die Mitgliedschaft bei Textile Exchange sei ein Beleg dafür, dass ISKO einen offenen Dialog mit den verschiedenen Stakeholdern suche und nachhaltigere Geschäftsmodelle und effizientere Praktiken gestalte. Eine Geisteshaltung, die auch von der Muttergesellschaft Sanko Group geteilt werde. Diese ist bereits Mitglied von Textile Exchange. Diese Mitgliedschaft zeig, wie ISKO den Weg für ein nachhaltiges Geschäftsmodell ebne, das auf konkreten Nachweisen und tatsächlichen Ergebnissen beruhe, sagt Ebru Ozkucuk Guler, Senior CSR Executive von ISKO.