Zwischen zwei Flüssen

Storeszene in Portland

Im Spannungsfeld zwischen funktioneller Menswear lokalen Ursprungs und internationaler Avantgarde. ©pixabay

Autor: Thomas Henkelmann

Columbia River und Willamette River verleihen dieser herrlichen Stadt im Nordwesten der USA besonderes Flair und auch Portlands Shopping-Erlebnis hat es in sich. Es bewegt sich im Spannungsfeld zwischen funktioneller Menswear lokalen Ursprungs und internationaler Avantgarde.

MACHUS

MACHUS – Progressive Menswear in cleanem Umfeld ©MACHUS

Justin Machus stammt aus einer Familie, die schon seit Generationen mit Mode zu tun hat. Seine große Leidenschaft gilt der Avantgarde. 2011 entwickelte der Eigentümer ein Konzept für diesen Laden, der sich stark auf diesen Bereich der Menswear konzentriert. Aber nicht nur. Zu seinen Aufgaben gehört es auch, die Kunden immer wieder zu inspirieren. Natürlich ist Aufklärungsarbeit wichtig: Die teilweise revolutionären Designphilosophien der angesagten Designer müssen der Kundschaft nähergebracht werden. Das Angebot im Shop ist dabei sehr breit gefächert – es reicht von der sportiv angehauchten Kollektion bis hin zur extrem wilden mit künstlerischem Anspruch. Verblüffend, wie gut die teilweise sehr gegensätzlichen Ausrichtungen nebeneinander harmonieren. Ein wichtiges Geheimnis in diesem Zusammenhang ist, dass die Farbpalette der vertretenen Brands beziehungsweise Modelle relativ limitiert ist. Viel Schwarz, Grau, Anthrazit, Weiß und eine Reihe von weiteren gedämpften Farbtönen tauchen deshalb nur auf. Genau das spiegelt sich natürlich auch im Interieur des außergewöhnlichen Ladens wider. Wenig Colorit, alles sehr geradlinig, clean und minimalistisch. Weiße Neonröhren bilden teilweise geometrische Formen, weiß getünchtes Mauerwerk trifft auf tiefschwarze hohe Decken – es ist die konsequente Fortführung dieser Ästhetik. Der persönliche Kontakt zu den Kunden und die individuelle Beratung haben in diesem Shopping-Highlight übrigens einen sehr hohen Stellenwert. Zur Klientel zählen viele Leute aus der Kreativszene der Stadt und immer wieder auch neugierige Touristen. Bei MACHUS liebt man es, unterschiedliche Genres der Mode zu mixen. Auf diese Weise gelingt es, ganz frische Looks zu kreieren.
MACHUS, 542 E Burnside St, Portland, OR 97214, USA www.machusonline.com

BRIDGE & BURN

BRIDGE & BURN – Große Bewunderung für die Heimatstadt ©Bridge & Burn

Von Brands, die sich aus einer limitierten T-Shirt-Kollektion oder von kreativen Experimenten mit coolen Printmotiven gemausert haben, hört man ja häufig. Bei BRIDGE & BURN ist es genauso gelaufen. Erik Prowell fehlte kurz nach Abschluss seines doch eher trockenen Studiums im IT-Bereich etwas der Antrieb. Frust machte sich breit. In ihm schlummerten heimliche Kräfte, kreatives Potenzial und ungenutzte Talente. Mit einem Kumpel aus der Hip-Hop-Szene zusammen startete Prowell 2005 dann das Projekt „No Star“, das von einer Garage aus in Bend (Oregon) operierte und heiß begehrte T-Shirts hervorbrachte. Sofort lief alles besser als gedacht. Jedoch war das Konzept nicht ganz ausgereift, geschweige denn bereit für den großen Durchbruch. Der kam erst nach einiger Zeit und vielem Hin und Her. 2010 wurde schließlich BRIDGE & BURN aus der Taufe gehoben – diesmal mit Erik Prowell allein an der Spitze mit Sitz in Portland. Die Kollektion für Damen und Herren zeichnet sich durch hohe Funktionalität, beste Qualität und eine gewisse Zeitlosigkeit im Design aus. All das sollte schließlich zur Marken-DNA werden und die Stadt Portland selbst zur größten Inspirationsquelle jeder Kollektion. Der erste eigene Flagship-Store in Downtown folgte bereits 2013. Dort gibt es auch viele Accessoires zu entdecken. Erfreulicherweise führte der hohe Beliebtheitsgrad der Marke in der Vergangenheit zu vielen interessanten Kollaborationen mit hochkarätigen Firmen wie beispielsweise adidas, COLUMBIAKNIT, OMFGCO, Need Supply Co., WOOD&FAULK, Gunstone, Of a Kind, TSUYUMI oder MAKELIKE. Und der Erfolg geht weiter. Verkaufspunkte gibt es mittlerweile in Amerika, Asien und Europa. Um etwas an die Stadt zurückzugeben, in der fast 20 Prozent der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze leben, wird ein Teil der Einnahmen an karitative Zwecke gespendet.
Bridge & Burn, 1029 SW Harvey Milk St, Portland, OR 97205, USA www.bridgeandburn.com

Dehen 1920

Dehen 1920 – Qualität, die ein Leben lang hält ©Dehen 1920

Tradition wird hier ganz großgeschrieben. Und das schon seit 1920, denn vor fast 100 Jahren gründete William Peter Dehen die Dehen Knitting Company in Portland. 2011 wurde das Menswearbrand Dehen 1920 gelauncht, das sich ganz auf die beliebten Klassiker der amerikanischen Sportswear konzentriert. Seit vielen Jahren nun erlebt die Marke einen regelrechten Boom, denn die Kunden lieben die authentischen Styles und natürlich auch die robusten Qualitäten der einzelnen Modelle, die garantiert schnell zu Lieblingsstücken werden und Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte getragen werden. Dies ist den hochwertigen Materialien und der Topverarbeitung in eigenen Produktionsbetrieben zuzuschreiben. Bei den Designs blickt man immer gerne ein wenig zurück in die Archive des Familienunternehmens, hat also das Heritage stets im Blick, verbindet es aber ganz geschickt mit den Ansprüchen unserer Zeit und lässt natürlich auch die ein oder andere Trendentwicklung nicht außer Acht. Die Kollektionen des Hauses sind daher eine gelungene Symbiose aus Tradition und Moderne und erfreuen sich größter Beliebtheit. Die Fangemeinde auf der ganzen Welt wächst unaufhörlich.
Dehen 1920, 1040 NE 44th Ave #3, Portland, OR 97213, USA www.dehen1920.com

LIZARD LOUNGE

LIZARD LOUNGE – Die Bedeutung der Warenpräsentation ©Lizard Lounge

Where classic meets cool – so lautet das Motto bei LIZARD LOUNGE. Dieser ungewöhnliche Laden will als Boutique für modernen Lifestyle verstanden werden. Im Grunde wurde hier alles stark um das Brand TOAD&CO herum aufgebaut, das ausgefallene Entwürfe für sie und ihn bereithält und außerdem von zahlreichen weiteren spannenden Marken flankiert wird. Im Sortiment wird sowohl auf bekanntere Marken als auch auf Newcomer der Szene gesetzt. Im Zentrum des Interesses steht eine gute Kombinierbarkeit von Einzelteilen, denn heutzutage sind individuelle Looks stärker gefragt denn je. Der Menswear-Bereich richtet sich in erster Linie an Zeitgenossen, die enorm viel Wert auf aktuelle Trends legen und stets nur das Besondere suchen, ohne dabei zu sehr in die Extravaganz abzudriften. Der Laden bietet jedoch nicht nur Mode, nein, auch ein schickes Café und eine kleine Galerie wurden in das Gesamtkonzept integriert. LIZARD LOUNGE bietet viel Abwechslung und Kompetenz in puncto Stil und schenkt der ansprechenden Warenpräsentation größtmögliche Aufmerksamkeit, schließlich möchte man der Klientel ein ganz besonderes Shopping-Erlebnis bieten. Mit diesem Store soll zeitgemäßes Design erlebbar gemacht werden.
Lizard Lounge, 1323 NW Irving St, Portland, OR 97209, USA www.lizardloungepdx.com

Compound Gallery

Compound Gallery – Nicht nur der beste Sneaker Store in Town ©Compound Gallery

Sneaker & Clothing at its best! Compound Gallery ist wohl einer der besten Sneaker Stores in Portland mit einer riesigen Auswahl und coolen Marken. Also, definitiv nicht nur Nike (hat sein Headquarter im benachbarten Beaverton)! Zum umfangreichen Sportschuh-Sortiment gesellen sich schwer angesagte Fashionteile sowie eine Vielzahl von faszinierenden Accessoires und Gadgets. Wer sportiv angehauchte Männermode und die heißesten Leisetreter der Saison sucht, wird in diesem Store garantiert fündig. Der Clou: Viele der hier angebotenen Produkte sind sonst nirgendwo in der Stadt zu finden. Exklusivität ist halt immer ein gutes Verkaufsargument! Dieser Store hat regelmäßig extravagante Projekte am Start, um die gut informierte und deshalb so anspruchsvolle Klientel bei Laune zu halten. Bevorstehende Events unterschiedlichster Art werden über die Social-Media-Kanäle bekannt gegeben. Aber damit nicht genug. Dank des großen Engagements der Betreiber werden in gewissen Zeitabständen diverse Kooperationen mit lokalen oder internationalen Brands initiiert. In vielen Fällen gelingt es sogar, namhafte Künstler bei diesen Projekten miteinzubeziehen. Der Zusatz „Gallery“ taucht übrigens nicht zufällig im Namen auf. Es gibt dafür natürlich einen besonderen Grund: Die komplette zweite Etage ist für wechselnde Ausstellungen reserviert.
Compound Gallery, 107 NW 5th Ave, Portland, OR 97209, USA www.compoundgallery.com

Self Edge

Self Edge – Indigogefärbte Luxusprodukte für den Mann ©Self Edge

Hinter Self Edge verbirgt sich das Ehepaar Kiya und Demitra Babzani, dessen große Leidenschaft die traditionellen Denims sind, die vorwiegend aus Japan stammen. Nur dort entstehen diese auf Originalwebstühlen aus dem 19. Jahrhundert mittels traditioneller Verfahren. Besonders die altmodische und ausschließlich handwerklich orientierte Herstellungsart und die damit verbundene hohe Qualität haben es ihnen angetan. Die besten Brands aus aller Welt produzieren daraus dann sehr luxuriöse Kreationen. Logisch, dass genau diese dann in diesem Umfeld angeboten werden. Im Store wird es fast schon als selbstverständlich angesehen, dass man für viele Brands das exklusive Verkaufsrecht in den USA hat. Die Macher sind ständig auf Reisen und suchen nach weiteren spannenden Marken, die solche Werte hochhalten und darüber hinaus eine faszinierende Design-Philosophie vertreten. Self Edge genießt deshalb in der Branche seit den Anfängen international eine hohe Anerkennung. Kollaborationen mit bekannten Brands setzen dem Ganzen noch die Krone auf. Um die starke Denim-Präsenz im Laden perfekt abzurunden, entwirft man selbst Hemden, T-Shirts, Hoodies und eine sehr extravagante Schmucklinie, die dank der Tatsache, dass viele Promis damit abgelichtet wurden, mittlerweile ebenfalls einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt hat. Der Verkaufsraum ist großzügig geschnitten und strahlt eine angenehme Lässigkeit aus. Er hat die Anmutung eines Showrooms – kein Wunder, denn hier soll wirklich nur die Ware im Mittelpunkt stehen.
Self Edge, 1022 W Burnside St #J, Portland, OR 97209, USA www.selfedge.com