Borsalino führt Kampagne fort

©Borsalino

Malerei und Fotografie arbeiten zusammen

Das italienische Hutlabel Borsalino inszeniert seine Herbst/Winter-Kollektion 2019/20 mit einer neuen Kampagne, die unter der künstlerischen Leitung von Creative Curator Giacomo Santucci konzipiert und vom Fotografen Joseph Cardo fotografiert wurde. Es sei eine Fortsetzung des Relaunches der Marke und inspiriert von der Energie ihres Gründers Giuseppe Borsalino, der Hüte von Alltagsgegenständen in Dinge der Schönheit verwandelt habe, heißt es in der Mitteilung. „Im Einklang mit der vorherigen Kampagne und im Rahmen des Codes „Arts & Crafts“, der die Seele und die DNA der Marke Borsalino zum Ausdruck bringt, möchte ich die Fotografie auf ein neues künstlerisches Niveau bringen“, sagt Santucci. „Das Zusammenspiel von Malerei und Fotografie erzeuge eine Art Popsynthese – einen modernen, künstlerischen, dreidimensionalen Effekt wie eine Skulptur.“ Dieser Ansatz, der bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurückreiche, sei der Versuch, die Fotografie über ihre Verwendung als einfaches Instrument zur Reproduktion der Realität hinaus zu bringen. Dies mit dem Ziel, das handwerkliche Können und die ästhetische Sensibilität zu fördern. Die Kampagne wird in den Schaufenstern der Borsalino-Boutiquen weltweit und in den sozialen Netzwerken zu sehen sein.