Copenhagen Fashion Week rückt zusammen

Screenshot ©copenhagenfashionweek.com

Festhalten am Termin

Die Copenhagen Fashion Week, CIFF, Revolver, Dansk Fashion and Textile (DM & T) und Wear haben eine enge Zusammenarbeit bei der kommenden SS21-Ausgabe der Copenhagen Fashion Week vereinbart, teilen die Veranstalter mit. Die Fashion Week soll in der ersten Augustwoche 2020 laufen. Angesichts der Coronakrise und der Tatsache, dass bereits die Modewochen im Juni und Juli in Paris, Mailand und London verschoben wurden, sei es nicht möglich vorherzusagen, wie sich die Kopenhagener Modewoche SS21 im August entwickeln werde, heißt es weiter. Aus diesem Grund hätten sich Copenhagen Fashion Week, die Messen CIFF und Revolver mit Unterstützung der Branchenverbände DM & T und Wear zusammengeschlossen, um eine einheitliche Strategie für die kommende Ausgabe der Copenhagen Fashion Week zu entwickeln.

„Jetzt ist es an der Zeit, zusammen zu stehen und zu zeigen, dass eine koordinierte Anstrengung der SS21 der Copenhagen Fashion Week Flügel verleihen kann, trotz der beispiellosen Situation, in der wir uns derzeit befinden“, sagt Cecilie Thorsmark, CEO der Copenhagen Fashion Week. Die Parteien seien sich einig, dass die Copenhagen Fashion Week SS21 stattfinden könne und müsse, auch wenn man Kompromisse bei bestehenden Formaten verlangt würden, um der Branche bestmöglich gerecht zu werden.

„Die meisten Unternehmen sind vom Corona-Virus betroffen und haben einfach keinen Umsatz und keine Liquidität. Das Beste, was wir in dieser Krisenzeit tun können, ist herauszufinden, wie wir die besten Bedingungen in Bezug auf Vertrieb, Geschäft und Öffentlichkeitsarbeit schaffen können. Deshalb sind wir alle bereit, der Branche die Unterstützung, Sichtbarkeit und den Schub zu geben, den sie derzeit benötigt „, sagt Thorsmark.