TOMS spendet ein Drittel des Nettogewinns

Helfern helfen

Das US-Label TOMS hat den COVID-19 Global Giving Fund* ins Leben gerufen, um langjährige Giving-Partner zu unterstützen, die an der Bewältigung der COVID-19-Gesundheitskrise mitwirken. Die Marke gibt ein Drittel des Nettogewinns an den eigenen COVID-19 Global Giving Fund* ab, teilt das Unternehmen mit. Der Fonds fordert Giving Partner, mit denen die Marke seit vielen Jahren zusammenarbeitet. „TOMS war schon immer im Geschäft, um Leben zu verbessern. Diese Mission ist für uns und unsere Gemeinschaft von großer Bedeutung. Wir wissen, dass wir am besten helfen können, wenn wir unsere Ressourcen und die Kaufkraft unserer Kunden nutzen, um in unsere Giving Partner zu investieren, die direkt an der Bekämpfung dieser Pandemie beteiligt sind“, sagt Amy Smith, Chief Giving Officer bei TOMS.

Der TOMS COVID-19 Global Giving Fund unterstützt derzeit The Mix Americares, International Medical Corps, Partners in Health und WaterAid. Die Organisationen sind in den Bereichen mentale Gesundheit, Handhygiene und medizinische Versorgung aktiv. Der Fonds wird von TOMS, nicht von einer gemeinnützigen Organisation verwaltet und soll auslaufen, wenn die Covid-19-Maßnahmen eingestellt werden.