Cotonea: Behelfsmasken für Kinder

©Elmer & Zweifel

Stückpreis von weniger als sieben Euro

Auf die im Zusammenhang mit der COVID19-Pandemie geltende Maskenpflicht auch für Kinder ab einem Alter von sechs Jahren, reagiert die Öko-Marke Coronea mit der Produktion solcher Masken. „Teilweise greift eine Maskenpflicht bereits an Schulen, wenn sie öffnen – neben öffentlichen Plätzen, in Verkehrsmitteln, Arztpraxen und beim Einkaufen“, sagt Roland Stelzer, Geschäftsführer des Cotonea-Herstellers Gebr. Elmer & Zweifel. „Eine einheitliche, bundesweite Regelung für Ort und Alter gibt es zwar nicht, wir wollen aber mit preiswerten Masken den Zugang zu dem Produkt erleichtern“, sagt Stelzer in einer Mitteilung.

Die Masken sind auf Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren zugeschnitten. Sie bestehen aus weichem Jersey, das auch ohne Elastan dehnbar ist. Statt Gummis schließen zwei Baumwollbänder zum Zubinden die Maske, was sie längenverstellbar macht. Ziel sei es zu Stückpreisen von weniger als sieben Euro Behelfsmasken anzubieten, die Fachpersonal unter fairen Bedingungen herstellten, heißt es weiter.