MICAM: Der große Neustart

Siro Badon ©MICAM

Digitale Ergänzungen

„Die Organisation der weltweit wichtigsten Schuhmesse schreitet voran. MICAM-Umfrage: 80 Prozent der Schuhhersteller haben direkt unter den Auswirkungen des Notfalls gelitten, aber die Branche ist entschlossen, erneut zu starten. 75 Prozent der befragten italienischen und internationalen Unternehmen sehen in der Messe einen Schlüssel zum Neustart der Branche“, teilen die Veranstalter der MICAM in Mailand mit. Die Messe vom 20. bis 23. September auf der Fiera Milano Rho soll die Wiederauferstehung der Schuhbranche einläuten, heißt es weiter. „MICAM ist für die Unterstützung eines wichtigen Sektors der italienischen Wirtschaft von entscheidender Bedeutung“, sagt Assocalzaturifici und MICAM-Vorsitzender Siro Badon. „Während in den letzten Monaten alternative Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung von Geschäftsbeziehungen entwickelt wurden, ist das Treffen auf der Messe immer noch die wichtigste Chance für Wachstum auf dem Markt. Wir müssen unseren Mitgliedsunternehmen in einer Zeit, in der sie unter den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie leiden, unbedingt Sicherheit bieten. Ohne Hoffnung am Horizont fühlen sie sich wie in einem Tunnel ohne Ausweg. Die Bestätigung von MICAM ist die beste Antwort auf die aktuellen Zweifel auf dem Markt“, sagt Badon weiter.

„In einer Zeit großer Unsicherheit in unserer Branche aufgrund Corona-Pandemie haben wir Schuhunternehmen und -käufer gefragt, was sie benötigen, und wir sind bereit, ihnen beim erneuten Start zu helfen“, ergänzt Tommaso Cancellara, CEO von MICAM und General Manager von Assocalzaturifici. „Aus diesem Grund wird die nächste MICAM besonders wichtig sein. Wir verhandeln mit Akteur im Bereich digitaler Dienstleistungen, um allen MICAM-Ausstellern einen neuen digitalen B2B-Vertriebskanal anzubieten. Wir werden die Details in den kommenden Wochen bekannt geben“, kündigt Cancaralla außerdem an.