OLYMP erweitert Angebot an Lehrberufen

Mark Bezner ©OLYMP

Mehr Auszubildende trotz Corona-Krise 

Die OLYMP Bezner KG, Bietigheim-Bissingen, wird trotz der gegenwärtig herausfordernden Marktsituation weiterhin die Berufsbilder Industriekaufleute, Textil- und Modeschneider/in, Fachinformatiker/in (Systemintegration und Anwendungsentwicklung), Fachkräfte für Lagerlogistik sowie erstmalig auch Kaufleute im E-Commerce und Einzelhandel ausbilden, teilt das Unternehmen mit. Außerdem werden die Studiengänge BWL-Handel/Fashionmanagement, -Industrie/Industrielles Servicemanagement sowie Informatik angeboten.

„Nachdem die Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter in der Bekleidungsindustrie immer schwieriger wird, ist diese Maßnahme für uns eine wichtige Investition in die Zukunft. Daher freuen wir uns, in diesem Jahr 14 neue Auszubildende und Studierende zusätzlich aufnehmen zu können“, sagt Mark Bezner, Inhaber und Geschäftsführender Gesellschafter der OLYMP Bezner KG. „Nicht wenige unserer langjährigen Teammitglieder, die sich heute in führender Position befinden, haben ihre Karriere einst mit einer fundierten Berufsausbildung im OLYMP begonnen“, sagt Bezner. Derzeit gibt es bei OLYMP 23 Auszubildende und Studierende. OLYMP zählt aktuell 900 Beschäftigte in Deutschland und Österreich.