Supreme Women&Men München: Zufriedene Gesichter

©Supreme Women&Men München

Guter Abschluss der Order

Mit der Supreme Women&Men München, die im MTC, world of fashion, zu Ende gegangen ist, habe die The Supreme Group vier Ordermessen in dieser Saison gestemmt. „Unter den herrschenden Bedingungen kann man sicherlich von einem erfolgreichen, positiven Abschluss der Veranstaltung sprechen“, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter. Oben im Ranking habe die persönliche Kommunikation, das Netzwerken zwischen Agenturen, Herstellern und den Einzelhändlern gestanden. Die Orderbereitschaft bezeichnen die Veranstalter als positiv. Der Handel zeige sich offen für neue Kollektionen. Neben Einkäufern aus Deutschland – vor allem aus dem süddeutschen Raum, sei für die Händler aus Österreich und der Schweiz, die Supreme Women&Men wichtig gewesen.

„Wir haben gezeigt, dass wir Messen sicher stattfinden lassen können. Maskenpflicht findet keiner spannend, aber der Handel ist mit dem Umgang in den eigenen Geschäften hierin schon ‚geübt‘ und nahm diese Maßnahme lässig hin. Einige Händler haben sich aus Sorge vor einer Ansteckung nicht auf den Weg zu uns gemacht, was wir vollkommen verstehen können, aber in den kommenden Monaten werden wir hier intensiv kommunizieren“, sagt Aline Müller-Schade, Geschäftsführerin The Supreme Group.