PREMIUM GROUP: Premium und Seek fallen im Januar 2021 aus

Anita Tillmann ©PREMIUM GROUP

Neustart in Frankfurt

Anita Tillmann, Chefin der Berliner PREMIUM GROUP, spricht von herausfordernden Zeiten. Es sind herausfordernde Zeiten – für alle. Nun hat Tillmann die physischen Ausgaben der PREMIUM und SEEK abgesagt. „Wir haben eine Marktforschung durchgeführt, bei der wir AusstellerInnen, PartnerInnen und EinkäuferInnen zu den aktuellen Umständen befragten. Ziel war, eine auf Daten basierende Einschätzung zu bekommen, hinsichtlich der derzeitigen wirtschaftlichen Lage, ein Fazit zu dem Erfolg der ausschließlich digitalen Veranstaltungen und den Bedürfnissen unseres Netzwerks hinsichtlich der physischen Messe. Nach der Auswertung der erhobenen Daten haben wir feststellen können, dass der persönliche Wunsch nach einer Veranstaltung, mit entsprechendem Hygiene-Konzept, vorhanden, aber aus professioneller Sicht derzeit leider nicht sinnhaft ist. So lange es Verzögerungen in der Produktion und sich stets ändernde Reise- und Kontaktbeschränkungen gibt, können wir keine Messen, Konferenzen oder Events durchführen, die unseren Ansprüchen und den unserer AusstellerInnen gerecht werden“, begründet Tillmann den Schritt. Es sollte die letzte Ausgabe auf Berliner Boden sein, bevor die Veranstaltung im Rahmen der Frankfurt Fashion Week an den Main ziehen wird und im Juli 2021 Premiere feiern soll.

„Wir haben Großes vor und arbeiten an einem frischen, neuen Start – nicht nur für uns, sondern für alle ProtagonistInnen der Modeindustrie, national und international“, sagt Tillmann. Ende November ist eine weitere Pressekonferenz geplant, in der neue Konzepte, Partner und Formate vorgestellt werden. „Wir führen viele Gespräche, sitzen in Workshops, aktivieren Partner, Designer, Brands, Verlage, Politik und Gesellschaft, um ein einzigartiges, ganzheitliches Event auf die Beine zu stellen. Die Erwartungen sind groß und dem wollen wir gerecht werden. Wir stecken unsere ganze Energie in dieses zukunftsweisende Projekt“, sagt Tillmann. Und sie kündigt eine Vorschau an auf das, was kommen soll: „Um unsere Begeisterung teilen zu können, planen wir für Anfang nächsten Jahres eine FFW Preview, bei der die neuen Locations in Frankfurt am Main und die Konzepte JournalistInnen, Brands und Retailern präsentiert werden.“